Unbekannter fährt Baum samt Pfahl auf Verkehrsinsel um und flüchtet

dzVerkehrsunfall

Ein Unbekannter hat eine Verkehrsinsel an der B70 auf Höhe Markt 1 verwüstet. Vermutlich mit einem Pkw. Die Spur zog sich 20 Meter in die Länge. Waren etwa Drogen oder Alkohol im Spiel?

Heek

, 08.09.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es sieht fast ein bisschen so aus, als habe jemand mit Vorsatz einmal die Verkehrsinsel an der B70 auf Höhe Markt 1 in Heek umpflügen wollen. Denn der unbekannte Fahrer mähte einen frisch angepflanzten Baum samt Pfahl um. Wer die Stelle kennt, der weiß, schnell fahren kann man dort eigentlich nicht. Waren Alkohol oder Drogen im Spiel?

Jetzt lesen

Spekulativ. Fest steht nur, dass sich der Unfall am Sonntag zwischen 11.05 Uhr und 11.35 ereignet hat. Passanten meldeten der Polizei den Vorfall. Und bei diesem hat der Schadenverursacher nicht nur den Baum umgemäht, sondern auch eine rund 20 Meter lange Spur in der Mittelinsel hinterlassen. „Absolut unnötig und für uns als Gemeinde einfach ärgerlich“, bringt es Bauamtsleiter Herbert Gausling auf den Punkt.

Unfallverursacher flüchtet unerkannt

Auf rund 1000 Euro beziffert die Polizei den Schaden. Einen Schaden, auf dem die Gemeinde wohl sitzen bleiben wird. Denn der Unfallverursacher flüchtete unerkannt, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Fest steht, dass der Verursacher den Fauxpas mitbekommen und mutmaßlich einen Schaden am Auto haben muss.

Mitarbeiter des Bauhofes haben direkt am Montagmorgen (7. September) die gröbsten Schäden beseitigt. „Wir werden auf jeden Fall noch einen neuen Baum pflanzen“, so der Baumamtsleiter. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon (02561) 92 60 zu melden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt