Der Eppingsche Hof könnte in absehbarer Zeit erweitert werden. © Markus Gehring
Bauausschuss

Straßenbaumaßnahmen und Eppingscher Hof stehen in Heek im Fokus

Zahlreich sind die Themen, die der Ausschuss für Bauen und Planen in seiner nächsten Sitzung berät. Unter anderem befassen sich die Mitglieder mit den Themen Straßenausbau und Luftfilter.

Wenn heute der Heeker Bauausschuss zusammenkommt, stehen zahlreiche Themen auf der Tagesordnung. Ab 18 Uhr tagt der Ausschuss in der Turnhalle der Kreuzschule. Wegen Corona sind nur wenige Zuschauer im öffentlichen Teil zugelassen.

Neben Straßensanierungsmaßnahmen im Bereich Ahler Straße/ Brinkstraße/ Markt, am Wirtschaftsweg Strönfeldstraße sowie am Eingang des Bereichs Stiege wird über die Sanierung des Eppingschen Hofes beraten.

Zuschüsse von der Bezirksregierung

Das historische Gebäude könnte sogar wachsen. Außerdem hat die Bezirksregierung Münster Fördermittel in Höhe von 62.500 Euro in Aussicht gestellt, um die Außenanlagen des Eppingschen Hofs umzugestalten.

Insgesamt sollen sich die Kosten dieser Maßnahmen auf 96.000 Euro belaufen. Inzwischen haben sich auch örtliche Vereine bei einer Onlineaktion zur Frage geäußert, wie es mit dem Eppingschen Hof weitergehen soll.

Endausbau der Stiege wird beraten

Die Fahrbahn im Bereich Stiege war in der Vergangenheit immer wieder Anlass zur Beschwerde für die Anwohner. Der Ausschuss zieht inzwischen neben einer kurzfristigen Lösung unter anderem den Endausbau des Teilstückes in Erwägung und wird in der aktuellen Sitzung die weitere Vorgehensweise beraten.

Eine konkrete Planung liegt im Moment noch nicht vor, deshalb lassen sich die Kosten der Maßnahme derzeit nicht abschätzen.

Mobile Luftreinigungsgeräte

Um mobile Luftreinigungsgeräte geht es im folgenden Punkt. Die Kreuzschule Heek soll nach einem Antrag der SPD vom April in zwei Klassenzimmern Lüftersysteme bekommen. Die örtlichen Grundschulen sollen von je einem Lüftersystem profitieren.

Hierzu hat der Ausschuss bereits Beispiele aus Stadtlohn, Legden und Schöppingen in Augenschein genommen. Laut eines vorliegenden Angebots betragen die Kosten pro Lüftungseinheit etwa 1600 bis 2000 Euro pro Klassenraum.

Umbau der Gaststätte Wissing

Für Nienborg steht der Umbau der ehemaligen Wirtschaft Wissing in ein Bistro-Café mit maximal 100 Plätzen zur Diskussion. Nebengebäude und Kegelbahnen sollen abgerissen werden, um das Gelände für Stellplätze zu erschließen.

Auch beraten die Mitglieder des Bauausschusses erneut über die Erstellung eines ländlichen Wegekonzeptes, das bis zur Stunde mit etwa 25 000 bis 27 000 Euro Kosten beziffert wird. In der Folge soll nun das Sollkonzept diskutiert werden, woran sich auch die Heeker Bürger online beteiligen können.

Daneben steht unter anderem die Verleihung des Klimaschutzpreises 2021 zur Diskussion im Ausschuss für Bauen und Planen und der Bewirtschaftunsplan des EU-Wasserrahmenrichtlinie für Heek für die Jahre 2022 bis 2027.

Über die Autorin
Redaktion Ahaus
Redaktion Ahaus
Zur Autorenseite
Anna-Lena Haget
Lesen Sie jetzt