Spezielles Beschilderungskonzept soll für weniger Parkchaos sorgen

dzNeue Schilder

Für Auswärtige ist die Orientierung in Heek nicht immer einfach. Wie komme ich wo hin? Wo darf ich parken? Neue Schilder beantworten die Fragen und sollen an einem Ort zukünftig Chaos verhindern.

Heek

, 14.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es hat seine Zeit gedauert, aber jetzt stehen sie im Bereich zwischen Markt, Leuskesweg, Stiegenpark und B70: Neun farblich auffällige Hinweisschilder, die Auswärtigen bei der Orientierung in Heek helfen sollen. Und die neue Beschilderung soll vor allem an einem ganz bestimmten Ort für Entlastung sorgen.

Roter Untergrund mit weißer Schrift – dazu der jeweilige Zielort mit Entfernungsangabe in Metern sowie die geschätzte Laufdauer zu Fuß: Die neuen Hinweisschilder in Heek springen direkt ins Auge. In der vergangenen Woche haben Mitarbeiter des Bauhofs die Schilder aufgestellt. „Die sind also noch ganz frisch“, wie Bauamtsleiter Herbert Gausling anmerkt.

Parksituation im Leuskesweg soll entlastet werden

Ihren Zweck sollen die Schilder vor allem mit Blick auf die Parkplatzsituation im Bereich Leuskesweg erfüllen. Denn gerade bei Beerdigungen und Gottesdiensten sind die wenigen vorahnenden Parkplätze unmittelbar angrenzend zum Friedhof im Leuskesweg schnell vergriffen. Nicht selten haben dann weniger ortskundige Autofahrer dort einfach kreuz und quer geparkt.

Das Bild ist Anfang des Jahres entstanden, aber zeigt: Die Parkplätze im Leuskesweg sind begrenzt und schnell belegt.

Das Bild ist Anfang des Jahres entstanden, aber zeigt: Die Parkplätze im Leuskesweg sind begrenzt und schnell belegt. © Till Goerke

Darum sprachen sich CDU- und SPD-Fraktion bereits vor Monaten dafür aus, dem Treiben mit einer dezidierten Beschilderung ein Ende zu setzen. Jetzt erfolgte die Realisierung. Durch die exakten Angaben in Punkto Entfernung und Dauer des Fußweges sollen Auswärtige dazu animiert werden, die in ausreichender Menge vorhandenen Parkplätze auf dem Marktplatz zu nutzen, wenn sie einer Beerdigung und/oder einem Gottesdienst beiwohnen möchten.

Neue Beschilderung schafft Transparenz

Die neue Beschilderung schafft Transparenz über die geringe Entfernung von Marktplatz und Friedhof und soll so zu einer Entlastung der Parksituation insbesondere im Leuskesweg beitragen. Als „eine gute Lösung“ bezeichnet der Bauamtsleiter die Maßnahme. Und mit Blick auf die Kosten sagt er: „Das dürfte weniger sein, als ursprünglich geplant.“

2500 Euro standen für das Beschilderungskonzept lange im Raum. Auf etwa die Hälfte beziffert der Bauamtsleiter jetzt vorsichtig die Anschaffungskosten. Eine abschließende Rechnung läge noch nicht vor. Die Mitarbeiter des Bauhofes, die die Schilder aufstellten, sind ja ohnehin im Einsatz für die Gemeinde.

Jetzt lesen

Ob sich Auswärtige allerdings tatsächlich durch die neuen Beschilderung dazu animieren lassen, die Parkplätze auf dem Marktplatz zu nutzen, wird sich erst noch zeigen müssen. Fakt ist aber: Der Weg vom Marktplatz durch die Stiege zum Friedhof ist nicht nur schön, sondern mit einer Entfernung von mal gerade 200 Meter alles andere als groß.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt