Sieben auf einen Streich

Neuer Bürgerbus eingeweiht

Alle 40 Fahrer und Fahrerinnen des Bürgerbusvereins Heek-Legden, die Bürgermeister als Vertreter der unterstützenden Kommunen, die des Kreises Borken, der RVM (Regionalverkehr Münsterland) und der christlichen Gemeinden versammelten sich am Samstagvormittag vor dem Rathaus in Heek, um den siebten Bürgerbus für die Strecke von Legden über Heek nach Ahaus einzuweihen und in Betrieb zu nehmen.

HEEK/LEGDEN

von Von Elvira Meisel-Kemper

, 18.08.2013, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Während der Einweihung und Einsegnung, (v. l.): Pfarrer Josef Leyer (Gemeinde Heilig Kreuz Heek), Friedhelm Kleweken (Bürgermeister Legden), Felix Büter (Bürgermeister Ahaus), Dr. Kai Zwicker (Landrat Kreis Borken), Egon Kiehl (Vorsitzender des Bürgerbusvereins Heek-Legden), Walter Sosul (stellvertretender Vorsitzender), Reinhard Brunsch (Bürgerbusfahrer und Vorsitzender der SPD-Fraktion Heek), Raimund Breuker (Abteilungsdirektor für den Bereich Personenverkehr bei der RVM), Ulrich Helmich (Bürgermeister Heek), Pfarrer Willy Bartkowski (evangelische Christus-Gemeinde Ahaus).

Während der Einweihung und Einsegnung, (v. l.): Pfarrer Josef Leyer (Gemeinde Heilig Kreuz Heek), Friedhelm Kleweken (Bürgermeister Legden), Felix Büter (Bürgermeister Ahaus), Dr. Kai Zwicker (Landrat Kreis Borken), Egon Kiehl (Vorsitzender des Bürgerbusvereins Heek-Legden), Walter Sosul (stellvertretender Vorsitzender), Reinhard Brunsch (Bürgerbusfahrer und Vorsitzender der SPD-Fraktion Heek), Raimund Breuker (Abteilungsdirektor für den Bereich Personenverkehr bei der RVM), Ulrich Helmich (Bürgermeister Heek), Pfarrer Willy Bartkowski (evangelische Christus-Gemeinde Ahaus).

Deutlich war der Stolz auf das neue Fahrzeug bei den Fahrern spürbar. Viel erlebt haben Maria Elfering aus Ahle, Hilde Klöpper und Hedwig Theissing aus Asbeck. Sie sind seit 28 Jahren mit Freude und aus Überzeugung dabei. „Wenn die Truppe nicht so gut zusammen halten würde, würde es nicht so gut klappen“, lobte Elfering. Klöpper ist eine ihrer Fahrten an einem Rosenmontag in guter Erinnerung geblieben: „In Asbeck stiegen junge Männer mit Tröten ein. Die wollten zum Karneval nach Wüllen. In Nienborg sind sie freiwillig ausgestiegen, um älteren Damen für die Fahrt nach Ahaus Platz zu machen.“ In der langen Zeit hat nur Theissing einen Unfall mit dem Bürgerbus erdulden müssen, an dem ein LKW-Fahrer die Schuld hatte. Es wurde niemand verletzt.

Lesen Sie jetzt