Pferdesport

Schnupperkurs für Kinder: Voltigieren beim Reitverein St. Georg

Der Reitverein St. Georg Heek-Nienborg bietet im September wieder für 20 Kinder einen Schnupperkurs im Voltigieren an. Die Anmeldephase läuft und die Gebühren sind überschaubar.
Ein Bild aus 2019 vom Schnuppervoltigieren beim Reitverein St. Georg Heek-Nienborg. © Reitverein

Alle Kinder, die schon immer mal in die Sportkunst des Voltigieren eintauchen wollten, sind auch in diesem Jahr wieder beim Reiterverein St. Georg Heek-Nienborg in Averbeck an der richtigen Adresse. Zwei Tage im September für 20 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren sind die Rahmenbedingungen.

Beim Voltigieren werden turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd ausgeführt. Neben dem turnerischen Aspekt sind, wie in allen Pferdesportarten, auch Knowhow und Können im Umgang mit dem Pferd von besonderer Wichtigkeit. Beim Schnupperkurs am 5. und 6. September können 20 Kinder darin ihre ersten Erfahrungen sammeln.

Den Voltigiersport kennenlernen

„Es ist einfach die Möglichkeit, den Voltigiersport kennenzulernen“, erklärt Louisa Weiper vom Reitverein. „Durchgeführt wird das Schnupper-Voltigieren von unseren erfahrenen Trainern, zusammen mit unseren Vereinspferden und einigen Aktiven unseres Vereins.“

Da es sich um einen Schnupperkurs handelt, sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Das betont der Reitverein. Die Trainingseinheiten gehen jeweils samstags und sonntags von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Eine Anmeldung zu Kurs gilt für beide Tage und kostet insgesamt 20 Euro.

Teilnehmer müssen einiges mitbringen

Teilnehmer müssen enganliegende Sportkleidung, Turnschläppchen, ein unbedrucktes weißes T-Shirt und Getränke selbst mitbringen. Anmeldungen werden bis zum 30. August telefonisch unter (0173) 3825689 entgegengenommen. Weitere Infos zum exakten Ablauf und den Bezahlmöglichkeiten folgen nach der Anmeldung, wie der Reitverein mitteilt.

Und aufgrund der aktuellen Coronakrise behält sich der Verein vor, das Schnuppervoltigieren jederzeit absagen zu können. Hintergrund ist, dass die Entwicklung der Krise und der dazugehörigen Coronaschutzverordnung nicht absehbar ist. So oder so: Die für den Kontaktsport geltenden Vorschriften würden, so der Reitverein, jeweils eingehalten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.