Schießt Heeker mit Luftgewehr auf benachbarte Häuser? Polizei ermittelt

Waffen gefunden

Zahlreiche Waffen entdeckte die Polizei bei einer Hausdurchsuchung in Heek. Auf den Bewohner waren sie aufmerksam geworden, weil er mit einem Luftgewehr am Fenster gesehen wurde.

Heek

14.08.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 30-jähriger Heeker soll mit seinem Luftgewehr auf benachbarte Häuser geschossen haben.

Ein 30-jähriger Heeker soll mit seinem Luftgewehr auf benachbarte Häuser geschossen haben. © picture alliance / dpa

Ein 30-jähriger Heeker steht unter Verdacht, mit seinem Luftgewehr auf die Fenster seiner Nachbarn geschossen zu haben. Am Donnerstag beobachteten Zeugen den 30-Jährigen wie er mit einer Druckluftwaffe am geöffneten Fenster stand. Sofort alarmierten sie die Polizei.

Die Beamten trafen den Heeker kurze Zeit später in seiner Wohnung an. Insgesamt drei Schusswaffen, eine Druckluft- und zwei CO2-Waffen mit Munition sowie einen Bogen samt Pfeil wurden sichergestellt. Nun ermittelt die Polizei.

Scheiben des Nachbarns beschädigt

„Ein Nachbar hat vor anderthalb Jahren Schäden am Fenster gehabt, die die auf ein Luftgewehr hinweisen“, erklärt Dietmar Brüning von der Pressestelle der Kreispolizei. Ein Zusammenhang liegt nahe, ist aber noch nicht erwiesen.

Der 30-jährige Heeker bestreit nämlich, je außerhalb seiner Wohnung mit einer Waffe geschossen zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt