Rudolf Cossmann ist RV-Meister

28.07.2008, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>RV-Meister Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek". </p>

<p>RV-Meister Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek". </p>

Heek Für eine faustdicke Überraschung sorgte Brieftaubenzüchter Rudolf Cossmann vom Verein "Dinkelbote Heek". Er setzte sich nach 13 Flügen als neuer Meister der Reisevereinigung Dinkel mit 13 190 Preiskilometern (Prkm), 2226,48 AS-Punkten und 39 Preisen durch und gewann auch die RV-Jährigenmeisterschaft mit 10 163 Prkm, 1853,51 AS-Punkten, und 30 Preisen sowie die RV-Meisterschaft der ersten Liga.

Die RV-Weibchenmeisterschaft mit 8241 Preiskilometern, 1281,83 AS-Punkten und 24 Preisen gewann Ludger Schabbing, ebenfalls "Dinkelbote Heek". Die RV-Meisterschaft zweite Liga sicherte sich Josef Pech, "Auf zur Vechte Schöppingen", mit 10 361 Prkm, 1762,08 AS-Punkten und 28 Preisen. Das RV-beste Männchen stellte Franz Gausling und das RV-beste Weibchen Franz Benölken (beide "Immertreu").

In der Wertung der Regionalfluggemeinschaft mit 2385 Tauben aus 140 Schlägen findet sich Hermann Wolter, "Immertreu Heek", auf Platz 15. In der Fluggemeinschaft liegt Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek", auf Platz 17. Glück brachten dem neuen RV-Meister nach eigenen Angaben die "jährigen Tauben", also die Jungtauben des vergangenen Jahres, und die neue Flugrichtung Süd-Ost statt "Süd-West von Frankreich aus", erklärt Cossmann seinen Erfolg. g

Der nächste Preisflug markiert den Start Jungtaubensaison am heutigen Samstag, 26. Juli, ab Lüdenscheid (110 Preiskilometer).

Lesen Sie jetzt