DRK-Ortsverein testet im April Tausende auf Corona

Ehrenamt

Die Ehrenamtler des DRK-Ortsvereins Heek-Nienborg haben im April ein enormes Arbeitspensum hingelegt und dabei auch Tausende auf Corona getestet. Mit Blick auf die Stunden ein neuer Rekord.

Heek

, 12.05.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Vergleich zum Vormonat März haben die Ehrenamtler des DRK Ortsverein Heek-Nienborg die ohnehin hohe Zahl der geleisteten Stunden im April 2021 verdoppelt.

Im Vergleich zum Vormonat März haben die Ehrenamtler des DRK Ortsverein Heek-Nienborg die ohnehin hohe Zahl der geleisteten Stunden im April 2021 verdoppelt. © DRK Ortsverein

Corona hält auch den DRK-Ortsvereins Heek-Nienborg nach wie vor auf Trab. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben im April vor allem wegen der Pandemie erneut ein enormes Arbeitspensum geleistet. Dabei hat sich die Zahl der Gesamtstunden im Vergleich zum Vormonat März mal eben verdoppelt.

Jetzt lesen

Corona-Tests inklusive Sondertestungen, Grundschutzeinsatz im Rettungsdienst, Blutspende und Dienstabende - das Aufgabenspektrum der DRKler war und ist bunt gefächert. Mit insgesamt 14 Einsätzen liegen die Covid-Testungen aber unangefochten an der Spitze.

2355 Personen im April getestet

2355 Personen wurden nach Angaben des Ortsverein alleine im April getestet. Damit kann ein Großteil der insgesamt 895 ehrenamtlich geleistet Stunden in diesem Monat dem Kampf gegen das Virus zugerechnet werden. Und: Im Vergleich zum März mit auch schon beachtlichen knapp 400 Stunden war das mehr als eine Verdopplung. Und ein neuer Rekord.

„Für eine kleine Bereitschaft wie unsere im DRK-Ortsverein mit derzeit etwa 20 Aktiven ist die Stundenzahl eine beachtliche Leistung. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Altersdurchschnitt in unserer Einsatzabteilung gerade mal bei 18 Jahren liegt“, sagt Rotkreuzleiterin Svenja Rump.

Es sei in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, dass sich besonders junge Menschen ehrenamtlich und somit unentgeltlich für ihre Mitmenschen einsetzen. „Die Leistung unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer macht mich wirklich stolz“, stellt die Rotkreuzleiterin klar.

Lesen Sie jetzt

Eine Motorradfahrerin und ein Rollerfahrer sind am Sonntagvormittag bei einem Unfall in Heek schwer verletzt worden. Sie waren auf der Bahnhofstraße zusammengeprallt. Von Stephan Rape

Lesen Sie jetzt