Kein Doppelbogenpfosten

16.08.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Einem Bürgerantrag auf Austausch des Sicherheitspfostens am Fuß- und Radweg Lepperfeld/Rosenstraße gegen einen "Doppelbogenpfosten" wollte der Planungsausschuss nicht entsprechen. Begründung: Andere Nutzer des Wegs wie Personen mit Kinderwagen oder auf Fahrrädern mit Kinderanhängern würden dadurch zu stark beeinträchtigt. mel

Lesen Sie jetzt