Immer noch Schwierigkeiten bei der Beleuchtung im Stiegenpark

Erneuerung

Das Thema Beleuchtung im Stiegenpark bleibt bestehen. Einige Leuchtköpfe wurden bereits ausgetauscht, auf die Lieferung der neuen Lampen wartet die Gemeinde noch. Das führt zu Unterschieden.

Heek

, 04.01.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Laternen im Stiegenpark strahlen unterschiedlich hell.

Die Laternen im Stiegenpark strahlen unterschiedlich hell. © Markus Gehring

Es geht langsam voran mit den Lampen im Stiegenpark. Bereits Ende 2019 hatte der Rat beschlossen, die Beleuchtung aufzurüsten. „Schon im Februar, März haben wir Lampen bestellt“, berichtet Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff. Doch die Lieferschwierigkeiten für die vier Laternen dauern an.

An verschiedenen Standorten sollen zusätzliche Lampen aufgestellt werden, um eine durchgehende Beleuchtung zu gewährleisten. Immerhin sind nun bereits einige Köpfe der alten Laternen ausgetauscht und durch hellere LED-Leuchtköpfe ersetzt worden.

Deutliche Helligkeitsunterschiede im Stiegenpark

„Einige Lampen strahlen jetzt wesentlich heller“, fällt nicht nur dem Bürgermeister auf. Das führt dazu, dass einige Bereiche im Park deutlich besser ausgeleuchtet werden als andere. Das will die Gemeinde vor allem durch die zusätzlichen Laternen verbessern.

Jetzt lesen

Lampen werden in Heek laut Franz-Josef Weilinghoff nur auf LED umgerüstet, wenn sie turnusmäßig ausgetauscht werden müssen. „Wir werden Zug um Zug die Leuchten ersetzen“, erklärt er und hofft weiter auf die Lieferung der neuen Lampen.

Schließlich könnte eine bessere Beleuchtung der Stiege dazu beitragen, die Sicherheit in diesem Bereich zu erhöhen. Mit Blick auf die Vandalismus-Vorfälle in der Vergangenheit ist das nicht unwichtig.

Lesen Sie jetzt