Hühnerdiebe schlagen in Wext zu und machen fünffache Beute

Polizei ermittelt

In der Bauerschaft Wext haben in der Nacht zu Montag Hühnerdiebe zugeschlagen. Der oder die Täter machten sich am Stall zu schaffen und erbeuteten gleich fünf Tiere. Die Polizei ermittelt.

Heek

, 14.05.2020, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hühnerdiebe habe in der Nacht zu Montag (11. Mai) zugeschlagen.

Hühnerdiebe habe in der Nacht zu Montag (11. Mai) zugeschlagen. (Symbolbild) © Pixabay

Der Hühnerhalter in der Bauerschaft Wext hörte in der Nacht zu Montag (11. Mai) gegen 4 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Hühnerstall. Dachte sich letztlich aber nichts dabei. So schildert es die Polizei. Am nächsten Morgen der Schock: Vier Legehennen und ein großer Hahn waren spurlos verschwunden.

Jetzt lesen

Jetzt ist die Polizei am Zug. Die Ermittlungen sind angelaufen. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt, ist noch unklar. Ebenso wie alle weiteren Hintergründe der Tat. Bei den Hühner handelt es sich um normale Legehühner. Der Hahn ist aber ein sehr großes Tier der Rasse „Brahma“ mit weiß-goldenem Gefieder. Die Läufe(Beine) sind auch weiß befiedert.

Hinweise an das Kriminalkommissariat Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt