Heeker Nachbarschaft „Die Berge“ hat Wetterschutzhütte in Averbeck gebaut

dzEhrenamt in Heek

Pastor Johannes Schultewolter hat Nachbarschaftsprojekt eingeweiht: Radfahrer können jetzt geschützt eine Pause einlegen in einer Hütte, die eine Nachbarschaft ehrenamtlich gebaut hat.

Heek

, 12.08.2019, 17:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Feierlich wurde am vergangenen Samstag eine Wetterschutzhütte in der Heeker Bauerschaft Averbeck eingeweiht. Gesponsert von der Gemeinde und regionalen Banken und Unternehmen hatte der Bau im Oktober 2018 begonnen. Vieles wurde in Eigenleistung aufgebaut.

Jetzt lesen

Die Großnachbarschaft „Die Berge“ kann sich nun über eine neue Wetterschutzhütte freuen. Dort, wo sich vorher nur ein Unterstand für eine Bushaltestelle befand, an der auch Schulkinder ein- und ausstiegen, lädt nun eine geräumige Hütte zur Rast ein. Umgeben ist sie von Bäumen. Es gibt auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und eine Wasserpumpe.

Nachbarschaft baute Hütte in Eigenleistung auf

Nachdem die Nachbarschaft die Zustimmung der Gemeinde erhalten hatte, plante und baute sie die Hütte komplett in Eigenleistung auf. „Der Bau selbst verlief ohne Probleme“, sagte Heinrich Alfert, einer der Organisatoren, erfreut. Und nach dem Richtfest im Februar dieses Jahres folgte nun die offizielle Einweihung. Die gesamte Nachbarschaft versammelte sich an der Hütte, als sie von Pastor Johannes Schultewolter eingeweiht wurde.

„Alte Freunde“ aus Heek sorgten für Musik

Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde von den „Alten Freunden“ aus Heek.

Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff fand lobende Worte: „Ich finde, dass die besten Projekte die sind, die vom Bürger selbst kommen. Hätte die Gemeinde den Bau übernommen, wäre es vielleicht dreimal so teuer geworden. Ob es schöner geworden wäre, sei mal dahingestellt.“

Heeker Nachbarschaft „Die Berge“ hat Wetterschutzhütte in Averbeck gebaut

Die Hütte, die die Nachbarschaft „Die Berge“ gebaut hat. © André Potthoff

Lesen Sie jetzt