Glück auf dem Rücken der Pferde erlebt

10.07.2008, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Mit 60 Beschäftigten der Caritas-Emstor-Werkstätten (Werkstatt für behinderte Menschen) Rheine führte eine Gruppenbildungszeit zur Reitanlage des Reitervereins St. Georg Heek-Nienborg. Der Gruppenleiter Thomas Nacke, Mitglied des Reitervereins, hatte auf dem Gelände einige Attraktionen organisiert. Dazu gehörten die Mitfahrt in einer Pferdkutsche sowie erste Reitversuche auf einem Pferd, das die Tochter Anna Nacke voltigierte. Reitervereins-Vorstandsmitglied Bernfried Voss begrüßte die Beschäftigten aus Rheine. Insider Thomas Nacke berichtete über das Gemeinschaftsprojekt der neuen Reithalle des Reitervereins. Die Beschäftigten der Caritas-Emstor-Werkstätten sowie deren Gruppenleiter konnten den Stand der Baumaßnahmen vor Ort besichtigen und sich beim gemeinsamen Grillen stärken. Heinrich Rose vom Reiterverein sorgte dann für Gruppenfahrten mit der Pferdekutsche durch Averbeck. Es gab aber auch die Möglichkeit, einen Ritt auf dem Pferd zu wagen. Viele strahlende Gesichter zeigten, dass es eine ganz besondere Gruppenbildungszeit war. Annette Roes, die Leiterin des Sozialen Dienstes, sprach dem Reiterverein Dank für das einmalige Erlebnis auf der Reitanlage aus, besonderers den ehrenamtlichen Helfern Cilly Schepers, Heinrich Rose, Birgit und Anna Nacke sowie Sandra Hörmann.

Lesen Sie jetzt