Bauarbeiten engen A 31 ein

30.10.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek/Legden Wer vom Ahauser Damm in Heek zurzeit auf die A 31 hinabblickt, sieht auf eine 1,7 Millionen Euro-Baustelle, auch wenn die gar nicht spektakulär erscheint: Am Montag fiel der Startschuss für den Bau einer neuen Betonschutzwand zwischen der Anschlussstelle Legden/Ahaus und der Anschlussstelle Gescher/Coesfeld. Ziel der Maßnahme: ein besserer Schutz der Brückenpfeiler im Mittelstreifen. Was der Betrachter in Heek sieht, ist eine Sicherungsvorkehrung: Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen in zwei eingeengten Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeführt. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm geht davon aus, dass die Baumaßnahme Mitte November abgeschlossen ist.

Lesen Sie jetzt