Daniel Georgiev erhielt zum vierten Mal einen Michelin-Stern. © Halterner Zeitung
Guide Michelin

Zum vierten Mal ein Stern: Halterns Ratsstuben bleiben Spitzen-Restaurant

Es ist ein kleiner (Licht-)Blick in Richtung Normalität: Der Guide Michelin hat trotz Corona-Lockdowns Sterne vom Kochhimmel regnen lassen. Ein Stern ist wieder in Haltern gelandet.

Restaurants waren Corona-bedingt 2020 vier Monate geschlossen und sind es jetzt seit Wochen wieder. Trotzdem hat der “Guide Michelin„ im vergangenen Jahr Deutschlands Spitzengastronomie bewertet. Die Inspektoren des roten Gastroführers waren in ganz Deutschland unterwegs, sie kehrten auch wieder bei Sternekoch Daniel Georgiev in Haltern ein.

In der am 5. März vorgestellten Neuausgabe des Restaurantführers sind 310 Sterne-Häuser aufgelistet. Große Freude in Haltern: Daniel Georgiev wurde zum vierten Mal mit einem Stern ausgezeichnet. „Darüber habe ich mich riesig gefreut, sogar mehr als in den Jahren zuvor“, sagt Daniel Georgiev im Gespräch mit der Halterner Zeitung. Warum das so ist, könne er kaum erklären. Wahrscheinlich hänge das mit der aktuellen Pandemie-Situation, die in der Gastronomie von Sorgen und anhaltenden Existenzängsten geprägt sei, zusammen.

Auszeichnung motiviert in schwierigen Zeiten

Der Patron der Ratsstuben dankt seiner Ehefrau Petra, dem gesamten Team und allen Gästen. Nach Bekanntgabe habe man ein bisschen gefeiert. „Gerade jetzt gibt uns die Auszeichnung die notwendige Motivation, positiv nach vorn zu schauen“, so Daniel Georgiev.

„Das kleine Ratshotel mitten in der Altstadt ist gastronomisch interessant. Patron und Küchenchef Daniel Georgiev kocht modern, mit ausgesuchten Zutaten und internationalen Einflüssen wie z. B. bei Calamaretti und Schweinebauch mit Asia-Sud und Creme von schwarzem Knoblauch. Oder mögen Sie statt dem Gourmet-Menü lieber mal ein Steak vom Grill? Dazu eine gut sortierte Weinkarte mit rund 250 Positionen…“ – so heißt es unter anderem im aktuellen Restaurantführer Guide Michelin.

Die Hoffnung liegt auf der Zeit nach Ostern

„Absolut verdient! Du und das ganze Team arbeitet so professionell und mit so viel Leidenschaft! Gratuliere“, solche und viele weitere Kommentare schrieben Gäste an Daniel und Petra Georgiev. Alle hoffen, dass es nach Ostern weitergehen kann. „Wir denken über neue Konzepte nach, haben Energie ohne Ende“, sagt das Paar, vor zwei Jahren die Halterner „Unternehmer des Jahres“.

Dreimal in der Woche haben die Ratsstuben für den Service „Take away“ geöffnet. Das reicht nicht, um die Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zu holen. Auch an einer möglichen Öffnung der Außengastronomie werden sich die Ratsstuben nicht beteiligen. Der Aufwand ist unkalkulierbar und rechnet sich nicht, so der Ratsstuben-Patron. „Der Lockdown ist für uns eine Katastrophe.“ Dennoch sagt er: „Wir halten durch!“ Mit Stern, Mut und Kreativität.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.