Landwirt, Single sucht: Auf Facebook gibt es für alle möglichen Gruppen von Singles spezielle Community-Seiten, auf denen sie sich kennenlernen können. © Hornung
Serie: Singles bei Facebook

Wie Singles aus der Landwirtschaft bei Facebook die große Liebe suchen

Ob für Veganer oder Landwirte: Bei Facebook gibt‘s einige spezielle Single-Seiten, auf denen jeder gezielt auf Partnersuche gehen kann. In loser Reihenfolge werden wir einige vorstellen.

An der Nutzerzahl gemessen ist Facebook immer noch die größte Social-Media-Plattform der Welt. Inzwischen hat der Internet-Gigant auch in Deutschland wie berichtet eine Dating-App ausgerollt. Doch daneben bietet die Plattform auch unzählige Gruppen und sogenannte Community-Seiten, auf denen sich Menschen kennenlernen.

Singles haben so die Möglichkeit, ohne dass ihnen eine App via Algorithmus passende Partnervorschläge macht, gezielt auf die Suche zu gehen. In loser Reihenfolge schaue ich mir in den kommenden Wochen einige dieser Dating-Gruppen genauer an. Mich interessiert, wie sie funktionieren, welche Menschen sich dort austauschen – und wer hinter den Seiten steckt.

Heute: Singles aus der Landwirtschaft

Fakt ist: Sogenannte Community-Seiten bei Facebook sind mal im Trend wenig später vielerorts schon wieder eingeschlafen. Umso mehr erstaunt mich, dass die Community-Seite der Singles aus der Landwirtschaft seit Jahren gut läuft.

Die Seite wurde für Singles erstellt, die entweder in der Landwirtschaft tätig sind oder ihre Liebe in der Landwirtschaft suchen. 19.403 Menschen gefällt das, 20.331 Facebook-Nutzer haben die Seite abonniert, wollen also regelmäßig über einsame Menschen aus diesem Bereich auf dem Laufenden bleiben.

In den kommenden Wochen werde ich mir einige Community-Seiten bei Facebook genauer ansehen.
In den kommenden Wochen werde ich mir einige Community-Seiten bei Facebook genauer ansehen. © Privat © Privat

Die Spielregeln sind einfach: Partnersuchende schicken eine Nachricht mit einem Steckbrief, der nicht mehr als Alter und Region preisgeben muss, per Nachrichtenfunktion an die Betreiber. Über die Seite werden die Steckbriefe dann anonym gepostet, können geliked und kommentiert werden. Einige Singles senden Bilder mit. Die kann sich jeder in einer separaten Galerie ansehen.

Singles treten über gepostete Beiträge in Kontakt

Alle, die bei einem Beitrag auf „Gefällt mir“ drücken und alle Kommentarschreiber sollten ihr „sonstiges Postfach“ regelmäßig kontrollieren. Denn die Singles können jeden Facebook-Nutzer, der mit ihrem Post interagiert, anschreiben. So treten Singles aus der Landwirtschaft – und an Landwirten interessierte Singles – in Kontakt.

In der Community suchen nicht nur Landwirte Partner, sondern auch Menschen, die mit einem Landwirt zusammenleben möchten.
In der Community suchen nicht nur Landwirte Partner, sondern auch Menschen, die mit einem Landwirt zusammenleben möchten. © Hornung © Hornung

Ich klicke mich durch die Bildergalerie: Singles können dort etwa die 35-jährige alleinerziehende Mareike kennenlernen, die die Landwirtschaft liebt, den 26-jährigen Travis, der mit seiner Traumfrau im VW-Bus verreisen möchte oder den 29-jährigen Schlagerfan Matthias, der ein Bild von sich aus dem Kuhstall postet. Die Menschen wirken freundlich und echt, geben fast alle ein wenig mehr über sich preis, als sie eigentlich müssten.

Betreiber der Seite bleiben lieber anonym

Singles aus der Region finde ich auf den ersten Klick nicht. Aber wer einen Landwirt mit Hof sucht, sollte sich ohnehin auf einen Liebesumzug einstellen. Leider möchten mir die Betreiber der Seite nichts über ihre Motivation zum Verkuppeln berichten. Aber was auch immer sie antreibt: Sie tun es mit Erfolg. Täglich erscheinen neue Posts zum Verlieben.

Infos

  • Übrigens: Ob es an der TV-Sendung Bauer sucht Frau, oder am Traum vom Landleben mit Tieren liegt: Landwirte sind heiß begehrt. Neben dieser Facebook-Seite gibt es noch einige weitere, auf denen Menschen nach Landwirten suchen können. Außerdem gibt es abseits von Facebook Single-Börsen wie etwa landverliebt.de

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.