Weihnachtsbäume geschreddert

Weihnachten ist gelaufen: Jetzt sind auch die Bäume weg

Am Montag räumten Stadt und Werbegemeinschaft auf: Der Weihnachtsschmuck wurde aus der Innenstadt entfernt.
Mitarbeiter der Firma Bennemann schredderten am Montag die Weihnachtsbäume in der Innenstadt. © Jürgen Wolter

Schon am Montagmorgen ging es los: Mitarbeiter der Firma Bennemann entfernten die Weihnachtsbäume, die in der Halterner Innenstadt aufgestellt waren und warfen den Schredder an. Der raspelte mit Getöse die Bäume klein.

Gleichzeitig war Christoph Kleinefeld, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft „Haltern handelt“, mit dem Hubsteiger in den Innenstadtstraßen unterwegs, um auch die Girlanden an den Geschäftshäusern zu entfernen.

Stadtagentur und Stadt Haltern, Werbegemeinschaft „Haltern handelt“ und die Vereine Haltern am See tut gut und Haltern aktiv hatten in einer konzertierten

Aktion für den Schmuck und Beleuchtung in der Innenstadt gesorgt.

Innenstadt sollte aufgewertet werden

Die Innenstadt sollte in Zeiten der Corona-Pandemie in der Weihnachtszeit optisch aufgewertet werden, das war das Ziel aller Beteiligten. Zum weihnachtlichen Schmuck zählten außerdem der Weihnachtsbaum, der auf dem Markt aufgestellt worden war, sowie die rund 180 Weihnachtsbäume, die überall in der Innenstadt vor den Geschäften standen und zum Teil aufwändig geschmückt worden waren. Bevor sie geschreddert wurden, hatten die Geschäftsleute den Schmuck allerdings weitgehend wieder entfernt.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.