Ungewöhnliche Farbe am Hohe Mark Steig: Bänke und Tische angebracht

Hohe Mark Steig

Im April soll der Hohe Mark Steig offiziell eröffnet werden. Nun wurden Bänke und Tische auf dem Fernwanderweg aufgestellt – in einer ungewöhnlichen Farbe.

Haltern

, 01.02.2021, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Magenta-farbene Bank ist auf dem ganzen Hohen Mark Steig zu finden.

Die Magenta-farbene Bank ist auf dem ganzen Hohen Mark Steig zu finden. © Niklas Berkel

Verwunderte Wanderer entdeckten sie, auch Bürgermeister Andreas Stegemann ließ sich bereits auf ihnen ablichten: Pinke Bänke zieren nun den Hohe Mark Steig. Doch wer hat sie aufgestellt – und warum sind sie pink?

Aufgestellt wurden die Bänke vom Regionalverband Ruhr (RVR). Der RVR ist für die Infrastruktur des Hohe Mark Steigs zuständig, erklärt Daniela Bachmann, zuständig für das Produktmanagement Hohe Mark Steig.

Diethelm Textoris, Reporter der Ruhr Nachrichten, nahm die Leser mit auf eine Schnuppertour. Seine Erfahrungen können Sie hier nachlesen.

Er ist der erste zertifizierte Fernwanderweg im Revier und ist zwischen Olfen und Wesel entstanden. Von Olfen führt er über Erkenschwick, Haltern, Reken und Schermbeck nach Wesel. Der Wanderweg zieht sich insgesamt 155 Kilometer quer durch den Naturpark Hohe Mark.

Offiziell eröffnet werden soll der Fernwanderweg im April. Die Strecke ist bereits markiert, die Wegweiser sind nahezu vollständig angebracht. Nun wurden auch Sitz- und Rastmöglichkeiten aufgebaut. 20 Tische, 75 Bänke ohne Lehnen und 25 Bänke mit Lehnen hat der RVR auf dem Wanderweg aufgestellt, teilte RVR-Sprecher Jens Hapke auf Anfrage der Halterner Zeitung mit.

Jetzt lesen

Sie alle haben eine Besonderheit: Nicht im schlichten braunen Holzton sind sie gehalten. Stattdessen ziert Magenta die Ränder der Bänke, „der offizielle Farbton des Hohe-Mark-Steigs“, so Daniela Bachmann.

Lesen Sie jetzt