Unfall

Unfall auf Autobahn: BMW kollidierte mit Leitplanke auf der A 43

Eine Abfahrttangente der A 43 musste am Donnerstagvormittag kurz gesperrt werden. Ein BMW war auf glatter Fahrbahn im Autobahnkreuz Marl-Nord an die Leitplanke geraten.
Die Autobahnpolizei Münster wurde zum Unfallort gerufen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Um 11. 18 Uhr kam am Donnerstagmorgen (11. Februar) ein BMW-Fahrer im Autobahnkreuz Marl-Nord von der Fahrbahn ab und rutsche an eine Leitplanke. Der Fahrer aus Herford war auf der Autobahn 43 in Richtung Wuppertal unterwegs. Er befand sich bereits auf der Abfahrttangente zur A 52, als er auf glatter Fahrbahn kurz die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der BMW rutsche an der Leitplanke entlang und kam dort zum Stehen. Die Autobahnpolizei Münster informierte sicherheitshalber einen Rettungswagen. „Wir waren zunächst von zwei am Unfall beteiligten Fahrzeugen ausgegangen“, so eine Sprecherin der Autobahnpolizei.

Am Unfallort stellten die Beamten aber fest, dass niemand verletzt war. Um das Fahrzeug zu bergen, wurde ein Abschleppwagen angefordert. Während des Bergungseinsatzes musste die Tangente kurzfristig gesperrt werden. Gegen Mittag war die A 43 aber bereits wieder frei befahrbar.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.