Die Kassenfrauen im Sythener Freibad grüßen den unbekannten Dieb, der die Arbeit von Ehrenamtlichen mit Füßen tritt. © Freibad Sythen
Freibad Sythen

Unbekannter Dieb stiehlt Sparschwein der Freibad-Kassenfrauen in Sythen

Wenn man sich am ehrenamtlichen Kassendienst im Freibad Sythen beteiligt, erlebt man das pralle Leben. Diesmal war die unschöne Seite dabei. Die Ehrenamtlichen wurden bestohlen.

Saisonabschluss im Freibad Sythen – am Sonntag (12. September) war in diesem Jahr das letzte Mal die Gelegenheit, am Mosskamp schwimmen zu gehen. Das ist immer ein Anlass dafür, schon einmal auf das Jahr zurückzuschauen, das mit dem Ausfall der alten Beckenheizung und dem Fortlaufen der Pandemie für den Verein nicht einfach war.

Am Donnerstagabend (9. September) traf sich das Kassenteam zum gemütlichsten Teil des gemeinsamen Engagements zur Erhaltung des Sythener Bades. Die Laune war bestens, auch wenn ein Ereignis für zündenden Gesprächsstoff sorgte. Die Ehrenamtlichen, die so viel Herzblut in die gemeinnützige Sache stecken und in ihrer Freizeit dafür sorgen, dass beim Eintritt zum Bad alles seine Ordnung hat und auch die Regeln der Coronaschutzverordnung mit der Möglichkeit zur Kontaktnachverfolgung eingehalten werden, sind von einem unbekannten Dieb bestohlen worden.

Am Mittwoch verschwand das Sparschwein aus dem Kassenbereich, wo es für alle Besucher sichtbar und zugänglich auf der Ablage stand. Zum Glück war der Inhalt der Sparbüchse noch kurz vorher entleert worden. Es können sich also nur wenige Euro darin befunden haben, als diese mitgenommen wurde.

Die Kassenfrauen richten nun eine Botschaft an den Dieb: „Bring‘ wenigsten das Sparschwein zurück. Es hat für uns ideellen Wert.“ Sie verlebten trotzdem einen schönen gemeinsamen Abend, für den das Spendengeld im Sparschwein bestimmt ist. Die Salate werden zu diesem Anlass ohnehin selbst gemacht.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Silvia Wiethoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.