Peter "Molle" Hartwig hat jahrelang im „Old Daddy“ gearbeitet. An diese Zeiten erinnert er sich gerne zurück. © Winkelkotte
Serie Old Daddy

Türsteher, Hausmeister, Thekenkraft: „Molle“ über seine Zeit im Daddy

Sex, drugs & rock’n’roll: Das „Old Daddy“ prägte über Jahrzehnte die Partyszene in der Region. Mit einer Serie erinnern wir an die Kult-Disko. Heute: Peter „Molle“ Hartwig blickt zurück.

Jahrzehntelang war das Nachtleben in Haltern am See vom „Old Daddy“ geprägt. Zu den besten Zeiten der Diskothek feierten bis zu 2000 Menschen im „Schuppen“ wilde Partynächte. Einer, der den rasanten Aufstieg der Kult-Disko über Jahre begleitet hat, ist der Halterner Peter „Molle“ Hartwig. Der 62-Jährige arbeitete im Daddy als Türsteher, Kassierer, Thekenkraft und Hausmeister. Mit uns hat er über die alten Zeiten gesprochen.

„Eine neue Daddy-Ära“

Polizisten und Steuerfahnder auf der Matte

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite
Daniel Winkelkotte

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.