In Lippramsdorf verkauft die Stadt Grundstücke für Tiny Houses und kommt dem Wunsch, auf kleinem Raum Wohnglück verwirklichen zu können, entgegen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Tiny Houses

Stadt vergibt Grundstücke – die ersten Tiny Houses in Haltern aus Stein?

Das Bieterverfahren für die Grundstücke, auf denen Tiny Houses gebaut werden können, ist beendet. Die Preisvorstellungen der Stadt wurden überboten, es gibt aber auch spezielle Wünsche.

Am 31. Dezember 2021 endete das Bieterverfahren für die beiden Tiny House-Grundstücke in Haltern-Lippramsdorf. Für die gut 250 Quadratmeter großen Grundstücke an der Römer-Lippe-Route rief die Stadt 41.400 beziehungsweise 45.000 Euro auf. Es handelt sich bei den Flächen um einen ehemaligen Spielplatz sowie um ein Gartengrundstück.

„Für den Begriff Tiny House gibt es keine feste Definition“

Die SPD als Antragsteller vermisst echtes Konzept

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.