Stadt setzt Sondernutzungsgebühren für Gewerbetreibende erneut aus

Corona-Pandemie

Die Stadt zieht bis Ende Juni keine Sondernutzungsgebühren von Gewerbetreibenden ein. Um die Geschäftsleute zu entlasten, wurde dies jetzt einstimmig beschlossen.

Haltern

22.03.2021, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gewerbetreibende in Haltern dürfen Verkaufsaussteller kostenlos vor ihrem Ladenlokal aufstellen.

Gewerbetreibende in Haltern dürfen Verkaufsaussteller kostenlos vor ihrem Ladenlokal aufstellen. © Jürgen Wolter

Gewerbetreibende dürfen auch weiterhin die öffentlichen Flächen vor ihren Geschäften kostenlos nutzen, zum Beispiel durch das Aufstellen von Verkaufsaufstellern. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss jetzt einstimmig entschieden. Der Beschluss über die Aussetzung der Sondernutzungsgebühren gilt demnach für den Zeitraum vom 1. März bis zum 30. Juni.

Bürgermeister Andreas Stegemann bezeichnete diesen Schritt als ein wichtiges Zeichen: Aufgrund der andauernden Corona-Situation sollten die Gewerbetreibenden der Stadt „die größtmögliche Unterstützung erfahren“, sagte er.

Nachdem bereits für Dezember 2020 bis Februar 2021 auf die Sondernutzungsgebühren verzichtet worden war, einigten sich die Vertreter aller Parteien im Haupt- und Finanzausschuss umgehend darauf, auch weiterhin eine Entlastung schaffen zu müssen.

Lesen Sie jetzt