Stadt Haltern rüstet weitere Straßenlampen auf LED-Technik um

LED-Straßenlampen

Sie leuchten heller, sparen Energiekosten und senken die CO2-Belastung: Halterner Straßenlaternen werden schrittweise durch LED-Technik-Leuchten ersetzt.

Haltern

22.06.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Straßenbeleuchtung in Haltern wird schrittweise auf die neue LED-Technik umgerüstet.

Die Straßenbeleuchtung in Haltern wird schrittweise auf die neue LED-Technik umgerüstet. © Holger Steffe

In den letzten Wochen hat die Stadtverwaltung wieder an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet den Energieverbrauch deutlich gesenkt: An 263 Lampenstandorten ist auf die LED-Technik umgerüstet worden. Die neuen Lampen haben eine Leistung von 26 Watt und erreichen dadurch eine Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln von mehr als 70 Prozent, teilte die Stadt Haltern mit.

Das Klimaschutzprojekt „Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Stadt Haltern am See“ wurde im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums mit 20 Prozent gefördert. So hat der Bund von den Gesamtkosten in Höhe von 99.900 Euro 19.980 Euro übernommen.

Insgesamt 1899 Straßenleuchten sind umgerüstet

Die jährliche Stromeinsparung beträgt nach Angaben der Stadtverwaltung insgesamt 45.105 Kilowattstunden, die CO2-Einsparung beläuft sich insgesamt auf 532,24 Tonnen. Damit hat die Stadt Haltern am See von ihren insgesamt 5081 Leuchten nunmehr 1899 auf die LED-Technik umgerüstet. Sie wird an diesem Thema sukzessive weiterarbeiten.

Lesen Sie jetzt