Squaredance: Die Devil Dancers bieten dieses Wochenede einen Schnupperkurs in Haltern an

Squaredance in Haltern

Die Devil-Dancers bieten einen Schnupperkurs im Squaredance am Wochenende in Haltern in der Erich-Kästner-Schule an.

Haltern

, 19.10.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Squaredance: Die Devil Dancers bieten dieses Wochenede einen Schnupperkurs in Haltern an

Am Wochenende können Interessierte in der Erich-Kästner-Schule das Gelernte zeigen und vertiefen.lehr © Horst Lehr

Am Donnerstagabend flogen in der Aula der Halterner Erich-Kästner-Schule die Petticoats zu den Klängen von Rock-, Pop-, Swing-, Beat- und Country-Songs. Gisela Kötters von den Halterner Devil-Dancers hatte zu dem angebotenen Schnupperkurs für Anfänger den Essener Wolfgang Haehnel als „Caller“ (Ansager/Sänger) verpflichtet.

Denn ohne „Caller“ geht es nicht. Er führt Regie, spielt Musik ein und sorgt mit eigenem Gesang und den entsprechenden Kommandos auch immer wieder für eine gewisse Ordnung in den Formationen.

Nach 15 Minuten entsteht eine harmonische Schrittfolge

Und so bat Haehnel die „Neuen“ auch gleich in den Square (Aufstellungsgeviert), stellte ihnen einige erfahrene Tänzer zur Seite und zu dem Kommando „Circel left and right“ bewegten sich die Tänzer schon nach 15 Minuten in einer harmonisch wirkenden Schrittfolge auf der Tanzfläche.

Danach traten die anwesenden „Devil-Dancer“ in einer neuen Formation alleine nach vorn und zeigten zu den Klängen von „I found a new Baby“ unter anderem mit dem „Grand Square“, der längsten Figur im Repertoire, den Gästen die ganze Vielfalt des Tanzvergnügens.

Der „Caller“ braucht nicht lange zu bitten

Nun brauchte der „Caller“ nicht mehr lang zu bitten, die Füße der Tänzer nahmen schon fast automatisch den Takt auf, und auf die Ansage „Turn your Partner by the right“ sah man neben den ersten Schweißtropfen auch schon den Spaß in den Gesichtern. Michaela Kleine-Kappenberg aus Haltern sagte in der ersten kurzen Pause: „Das ist etwas ganz Neues, macht Spaß und man muss dabei auch den Kopf anstrengen.“

American Square Dance ist ein ursprünglich aus den USA stammender Volkstanz, der aber längst nichts mehr mit den Klischees von Cowboys zu tun hat. Heute tanzt man mehr als 60 Basisfiguren.

Am 19. und 20. Oktober können Interessierte auch wieder in der Erich-Kästner Schule, bei einer ersten „Class“ das Gelernte zeigen und vertiefen.

Lesen Sie jetzt