So lebt es sich als Westernhagen-Double - Peter Zahn von der Mariuzz-Show im Interview

Mariuzz-Show

Wenn Peter Zahn seine blaue Sonnenbrille aufsetzt, verwandelt er sich in Marius Müller-Westernhagen. Am 30. November kommt er mit seiner Mariuzz-Show nach Haltern. Das erwartet die Besucher.

Haltern

, 16.09.2019, 11:09 Uhr / Lesedauer: 3 min
So lebt es sich als Westernhagen-Double - Peter Zahn von der Mariuzz-Show im Interview

Peter Zahn sieht nicht nur aus wie Marius Müller-Westernhagen. Er singt auch seine großen Hits. Und das live am 30. November in der Halterner Seestadthalle. © Moritz P+P

Am 30. November kommt Peter Zahn mit seiner Mariuzz-Show nach Haltern und wird die großen Westernhagen-Hits live in der Seestadthalle singen. Mit Redakteur Benjamin Glöckner spricht Peter Zahn über sein Leben als Double, bekannte Westernhagen-Musiker und seine Show.

Wie kam es dazu, dass Sie als Westernhagen-Double arbeiten?

Das kam mit der Zeit. Man wird älter, die Haare werden etwas lichter. Und irgendwann haben mich die Leute dann angesprochen: Du siehst ja aus wie Westernhagen! Und da ich vorher schon viele Jahre Musik in Coverbands gemacht hatte, habe ich mich einfach mal dazu entschlossen, ein Projekt daraus zu machen. 2012 habe ich dann mit der Mariuzz-Show begonnen. Und seitdem, das kann man schon so sagen, ging es dann durch die Decke.

Das Aussehen ist das eine, ganz wichtig ist natürlich auch die passende Stimme. Mussten Sie erst mal lernen, wie Westernhagen zu singen, oder klangen Sie schon vorher wie er?

In die Stimme, dieses Kratzige, diese Raue, muss man sich schon etwas hereinfinden. Das dauerte etwas. Dann kommt ja auch noch die Gestik und Mimik hinzu. Die habe ich mir durch zahlreiche Konzertvideos abgeschaut. Und alles Stück für Stück beigebracht. Und dann kommt natürlich noch das passende Outfit dazu.

Wie fühlt es sich an, wenn man jeden Abend auf der Bühne einen anderen Menschen verkörpert? Spielt das irgendwann auch in den Alltag rein?

Eigentlich weniger. Ich kann den Schalter da schon umlegen. Wenn ich aber meine blaue Sonnenbrille aufsetze und auf die Bühne gehe, bin ich Westernhagen. Nach dem Konzert auf dem Hotelzimmer bin ich dann wieder der Privatmann. Es passiert aber immer mal wieder, dass ich auf der Straße angesprochen werde. Aber ich kann dann schon gut unterscheiden zwischen Peter Zahn und Mariuzz.

Sie sind ja auch mit ehemaligen Westernhagen-Musikern unterwegs. Welche Musiker sind das?

Ich bin sehr stolz darauf, dass Band-Legenden, die zum Teil 25 Jahre mit Westernhagen unterwegs waren, gesagt haben: Deine Show ist so gut, da machen wir mit. Ich habe zum Beispiel fast immer Charly T. dabei. Er ist der Drummer, der in den 80er- und 90er-Jahren für Westernhagen die großen Produktionen getrommelt hat - sowohl auf den Live-Touren vor Hunderttausenden Zuschauern in den großen Stadien, als auch bei den CD-Produktionen mit Hits wie Sexy und Willenlos.

Zum anderen habe ich öfter dabei den Gitarristen Markus Wienstroer, der gut 20 Jahre für Westernhagen gespielt hat. Zurzeit tourt er mit Andrea Berg und Purple Schulz. Das sind Leute, die in der deutschen Musikerriege ganz weit vorne mitspielen. Ab und an lasse ich auch Jay Stapley aus London einfliegen. Er ist auch Gitarrist, der 25 Jahre mit Westernhagen gespielt hat. Und unter anderem schon mit Mike Oldfield und Roger Waters musiziert hat.

Wer wird denn bei Ihrem Konzert in Haltern dabei sein?

Charly T. ist auf jeden Fall in Haltern dabei. Vielleicht klappt es auch mit Jay Stapley, aber das ist beim Thema Brexit gerade etwas schwierig, weil das vertraglich, rechtlich alles klappen muss.

Auf welche Hits können sich die Halterner freuen?

Das ist ein Best-of-Programm mit den großen Westernhagen-Hits, die jeder kennt. Es sind aber auch einige ältere, eher unbekanntere Stücke dabei, die besonders die Hardcore-Fans gerne hören.

Haben Sie Marius Müller-Westernhagen eigentlich schon mal getroffen?

Leider noch nicht. Seine Musiker kenne ich fast alle. Aber er selber hält sich immer zurück und ist nicht wie Udo Lindenberg ständig mit seinen Doubles auf der Bühne zu sehen. Marius Müller-Westernhagen ist da einfach zurückhaltender und das respektiere ich natürlich auch.

Ist man denn automatisch auch ein großer Fan des Künstlers, den man doubelt?

Ich höre auch andere Musik ganz gerne. Aber durch die Mariuzz-Show bin ich auch auf viele Musiktitel von Westernhagen aufmerksam geworden, die ich vorher nicht kannte. Und da wuchs so ein kleiner Fan mit der Zeit heran. Ich selbst bin mit der Westernhagen-Musik gar nicht aufgewachsen. Meine Musik war früher eher der 70er-Jahre Glamrock. Westernhagen war dann sozusagen ein spätes Kind. Musikalisch habe ich ihn erst in den 90er-Jahren wahrgenommen.

Mit wie vielen Musikern werden Sie in Haltern auf der Bühne stehen?

Es werden sieben sein: Bass, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard und zwei Bläser. Vielleicht auch noch eine Background-Stimme. Aber die finale Besetzung habe ich noch nicht aufgestellt.

Sie waren schon mal in Haltern. Welche Erinnerung haben Sie an Ihren Auftritt?

Richtig, das war das Heimatfest. Die Bühne stand auf dem Marktplatz vor der Kirche. Das wird also eine kleine Rückkehr. Und Haltern, das weiß ich noch, hat eine sehr schöne Innenstadt.

Tickets für das Konzert in Haltern sind bei Tabak & Weine Bilkenroth, Bürobedarf Cleve in der Innenstadt sowie im Hotel Pfeiffer in Sythen zum Preis von 28 Euro zu erwerben. Auch per E-Mail (info@leo-eventmarketing.de) sind die Tickets bestellbar und werden nach Zahlungseingang per Einschreiben zugeschickt.
Lesen Sie jetzt