Am Dienstag wurden an der Silverbergschule die neuen Container aufgestellt. © Jürgen Wolter
Mit Video

Schulsanierung: Halterner Silverbergschule bekommt zwei Pavillons

Zwei Pavillons wurden an der Silverbergschule wegen der steigenden Schülerzahlen errichtet. Auch an anderen Schulen stehen in den Ferien Bau- und Sanierungsmaßnahmen an.

Auch in diesen Sommerferien sind in vielen Halterner Schulen die Handwerker aktiv. Neben dem Schulzentrum steht dabei vor allem die Silverbergschule im Mittelpunkt. Hier wurden in der zweiten Ferienwoche zwei Container aufgestellt, die vorübergehend zwei Klassen aufnehmen werden.

Video

Container an der Silverbergschule

Die Container bestehen aus insgesamt neun Modulen, die am Dienstagmorgen angeliefert und mit einem Kran in Position geschwenkt wurden. Anschließend wurden sie zu zwei Klassenräumen verbunden.

70.000 Euro Mietkosten für zwei Jahre

70.000 Euro betragen die Mietkosten, die die Stadt in zwei Jahren für diese Container aufbringen muss. Die Summe investiert die Stadt zusätzlich zu den 600.000 Euro, die insgesamt in diesem Sommer in die Schulsanierungen fließen. Die Container sind eine Übergangslösung, denn an der Silverbergschule soll ein neuer Anbau errichtet werden.

Hintergrund sind die steigenden Schülerzahlen. Im Neubaugebiet im Tumulifeld und auch in die umliegenden Siedlungen in Haltern West sind viele junge Familien mit Kindern eingezogen. Bisher sind 73 Jungen und Mädchen angemeldet, im letzten Jahr waren es 54 (zum Vergleich: im Schuljahr 2015/16 waren es nur 31). Ab 57 Schülern muss eine dritte Klasse eingerichtet werden. Die Stadt rechnet auch in den kommenden Jahren mit mehr Schülern an diesem Standort, deshalb will sie Platz schaffen.

Zwar war die Silverbergschule schon einmal dreizügig, die Räume wurden aber zuletzt von der Offenen Ganztagsbetreuung genutzt. Die Stadt hatte vor der Wahl gestanden, Erstklässler zu den beiden anderen innerstädtischen Grundschulen zu schicken oder die Silverbergschule zu erweitern. Man entschied sich für die zweite Variante. Die Übergangszeit bis 2022 soll genutzt werden, einen neuen Anbau an der Schule zu errichten, da die Stadt dort weiterhin mit hohen Schülerzahlen rechnet.

Verdunkelungsanlage für die Pausenhalle der Marienschule

An vielen Schulen werden außerdem in den Ferien kleinere Sanierungsarbeiten durchgeführt. An der Silverbergschule wird noch ein Differenzierungsraum neu geschaffen. Dafür sind 50.000 Euro veranschlagt. Für die Pausenhalle der Marienschule wird eine Verdunkelungsanlage angeschafft und installiert (Kosten: 9000 Euro).

Die Grundschule Lavesum erhält für 10.000 Euro neue Prallschutzwände für die Turnhalle. Weitere 20.000 Euro fließen in diverse kleinere Instandsetzungs- und Erneuerungsarbeiten in weiteren Halterner Schulgebäuden.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.