Polizei stellt Fahndung ein: Vermisster Halterner (15) ist wieder da

Vermisstensuche

Das Verschwinden eines 15-jährigen Halterners in der vergangenen Woche sorgte für viel Betroffenheit. Am Montag dann die erlösende Nachricht: Der Junge ist wieder da.

Haltern

, 18.05.2020, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahndung nach dem Jungen konnte nun eingestellt werden.

Die Fahndung nach dem Jungen konnte nun eingestellt werden. © picture alliance / dpa

Der seit Dienstag (12. Mai) als vermisst gemeldete 15-Jährige aus Haltern am See ist wieder da. Dies hat die zuständige Kreispolizeibehörde Recklinghausen am Montag mitgeteilt.

Der Junge galt fast eine Woche lang als vermisst. Möglicherweise, so hatte die Polizei am Mittwoch (13. Mai) mitgeteilt, sollte er sich im Raum Gelsenkirchen oder Düsseldorf aufhalten, da er dorthin Verbindungen hat. Doch nun ist er am Wochenende von alleine zurückgekehrt. „Die Vermisstensuche hat sich damit erledigt“, so die Polizei.

Facebook-Nachricht wurde 892-mal geteilt

Die Bevölkerung nahm großen Anteil an der Suche. Alleine die Nachricht zu dessen Verschwinden auf der Facebook-Seite der Haltener Zeitung wurde 892-mal geteilt.

Und nun dieses glückliche Ende. „Wir bitten die Fahndung, vor allem aber das Foto des 15-Jährigen, zu löschen und danken der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche“, teilte die Polizei abschließend mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt