Notarzt-Einsatz beendet: Züge zwischen Haltern und Recklinghausen fahren wieder

Zugausfälle

Zwischen Recklinghausen Bahnhof und Haltern fahren die Züge wieder. Wegen eines Notarzteinsatzes waren am Mittwoch über Stunden Züge ausgefallen. Einschränkungen gibt es wohl weiterhin.

Haltern

, 18.09.2019, 10:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Notarzt-Einsatz beendet: Züge zwischen Haltern und Recklinghausen fahren wieder

Ab dem Bahnhof Haltern fahren aktuell keine Züge. © Foto: Jürgen Wolter

Zwischen dem Bahnhof Recklinghausen und Haltern am See fahren die Züge wieder. Wegen eines Notarzteinsatzes war die Zugstrecke zwischen Haltern und Recklinghausen am Mittwochmorgen über mehrere Stunden gesperrt. Mehrere Züge auf der Strecke sind ausgefallen.

Die Bahn rechnet damit, dass es aufgrund der Streckensperrung auch weiterhin zu Verspätungen und Teilausfällen auf der Strecke kommen kann.

Zwischen dem Bahnhof Recklinghausen und dem Bahnhof Haltern war für die Zeit der Sperrung ein Ersatzbus eingerichtet worden, der Fahrgäste zwischen den Bahnhöfen hin- und herfuhr. Auch ein Ersatzzug war im Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Interaktiver Haushalt und Stellenplan 2020

Sanierung des Halterner Haushalts auf der Zielgeraden: „Wir haben es fast geschafft“