Unfall

Münsterstraße: Ein Verletzter bei Unfall – Pkw-Fahrer umfahren Sperrung

Auf der Kreuzung Münsterstraße/Sythener Straße sorgte ein Unfall für eine gut viertelstündige Sperrung. Das sorgte bei einigen für Ungeduld. Ein Halterner wurde beim Unfall leicht verletzt.
Bei einem Unfall auf der Kreuzung Münsterstraße/Sythener Straße wurde ein Halterner leicht verletzt. © Niklas Berkel

Für eine gut 15-minütige Sperrung der Kreuzung Münsterstraße/Sythener Straße sorgte gegen 9.45 Uhr am Donnerstagmorgen (18.2.) ein Unfall. Nach Informationen der Polizei vor Ort wollte ein Lkw-Fahrer aus Borken (27) aus Richtung Sythen kommend, links auf die Münsterstraße abbiegen, als er einem Halterner Pkw-Fahrer (44) die Vorfahrt nahm und den Pkw an der Fahrerseite touchierte. Der Halterner, der einen dunklen Peugeot-Bulli fuhr, wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 8000 Euro.

Für die Ausmessung des Unfalls wurde die Kreuzung etwas mehr als eine Viertelstunde gesperrt. Zwei Autofahrern dauerte der Einsatz wohl zu lange. Ein schwarzer VW-Kombi sowie ein silberner VW-Golf fuhren um die Pylonen der Beamten herum, um die Kreuzung zu überqueren. Die Beamten reagierten verärgert und hielten die Autofahrer bereits nach wenigen Metern an. Die Fahrer begaben sich an ihren ursprünglichen Platz vor der jeweiligen Ampel zurück.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.