Unfall in Haltern

Motorradfahrer schwer verletzt – Unfallbeteiligter begeht Fahrerflucht

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall in Haltern schwer verletzt worden. Ein Unfallbeteiligter beging Fahrerflucht. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.
Auf der Westruper Straße verunglückte ein Motorradfahrer schwer. © 3d.ruhr

Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer aus Oer-Erkenschwick ist am Donnerstagabend in Haltern schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann mit drei weiteren Kradfahrern gegen 18.20 Uhr auf der Westruper Straße unterwegs.

Die Motorradfahrer überholten einen unbekannten Autofahrer. Als der 44-Jährige zum Überholvorgang ansetzte, war der Autofahrer gerade ausgeschert, um einen Radfahrer zu überholen.

Aufs angrenzende Feld gestürzt

Der Motorradfahrer wich dem Wagen daraufhin nach links aus, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Krad, überschlug sich und stürzte auf das angrenzende Feld. Der 44-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu.

Der Autofahrer unterdessen setzte sein Fahrt unvermittelt fort und flüchtete von der Unfallstelle. Es soll sich um einen grauen Familienvan handeln.

Die Polizei bittet nun um Hinweise. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0800 2361 111 melden.

Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt nach Auskunft der Polizei 4.000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.