Dr. Björn Hollensteiner sieht noch keinen Anlass, Antigen-Schnelltests zu beschränken. © Jürgen Wolter
Impfstopp

Lieferstopp bei Corona-Impfstoff: Halterner Mediziner rät zur Gelassenheit

Viele Menschen hat die Nachricht, dass das Land NRW die Corona-Impfungen vorerst gestoppt hat, enttäuscht und besorgt. Ein Halterner Mediziner sieht die Lage entspannter und erklärt, wieso.

Am Mittwoch teilte der Kreis Recklinghausen mit, dass vorerst keine Erstimpfungen gegen das Coronavirus mehr durchgeführt werden. Grund sind Lieferschwierigkeiten des Herstellers Biontech. Bereits in den letzten Tagen ist die Zahl der Impfungen stark zurückgegangen, nur noch vereinzelt wurden Menschen geimpft. Die nun anstehenden Impfungen in den Kliniken, wie zum Beispiel im St.-Sixtus-Hospital in Haltern, werden verschoben. Wie bereits berichtet, waren die Reaktionen darauf größtenteils von Enttäuschung und Sorge dominiert.

Der Halterner Allgemeinmediziner Dr. Björn Hollensteiner war nicht sonderlich überrascht, als er von den Lieferproblemen der Impfstoff-Produzenten erfuhr. „Ich habe schon damit gerechnet, dass es zu einer kurzen Verzögerung kommt“, sagt Hollensteiner. Die Produktion des Impfstoffes laufe ja gerade erst an.

Mitte Februar könnte die Impfquote seiner Einschätzung nach deutlich steigen, wenn der Astra-Zeneca-Impfstoff freigegeben werde. Er rät im Augenblick zu mehr Gelassenheit, zumal die Zweitimpfungen laut Auskunft des Ministeriums sichergestellt seien. Es handele sich im Augenblick nur um eine kurze Verzögerung. „Wir sollten jeden Tag glücklich und froh sein, dass wir überhaupt einen Impfstoff haben.“

Erstimpfungen in Pflegeheimen abgeschlossen

Die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus würden außerdem trotz der Impfungen auf absehbare Zeit beibehalten. Der Mediziner vergleicht die Situation mit dem vergangenen Jahr, als es zuerst sehr wenige Tests auf das Coronavirus gab. Das habe sich auch eingespielt.

In den Halterner Alten- und Pflegeheimen sowie im Ernst-Lossa-Haus seien seinen Informationen zufolge alle Erstimpfungen bereits abgeschlossen.

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite
Ilka Bärwald

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.