Küchenbrand sorgte am Sonntagmorgen für Einsatz im Schwalbenweg

dzFeuerwehreinsatz

Einsatzkräfte mussten am Sonntagmorgen zum Schwalbenweg im Halterner Westen ausrücken. Gemeldet war ein Küchenbrand. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Haltern

, 26.04.2020, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntagmorgen kam es in Haltern am See zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr in einem Zweifamilienhaus am Schwalbenweg. Gegen 8.35 Uhr wurde die Feuerwehr Haltern mit insgesamt drei Löschzügen (Hauptwache und zwei freiwillige Löschzüge) sowie mit dem Rettungsdienst und der Polizei mit dem Stichwort „Wohnungsbrand“ in die Sackgasse alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es im Küchenbereich des Hauses zu einem Brand gekommen war, der von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden konnte.

Bewohner hatten sich ins Freie gerettet

Alle Bewohner hatten das Haus noch vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen können. Eine Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst betreut. Alle gelten aber als unverletzt. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Haus noch belüftet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Vorsorglich wurde von den Wehrleuten eine Schlauchleitung zum nächsten Hydranten aufgebaut, die aber nicht mehr gebraucht wurde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt