Im Sixtus-Hospital werden derzeit fünf Covid-Patienten betreut, ein Erkrankter benötigt eine intensivmedizinische Behandlung. © Kevin Kindel
Corona-Pandemie

KKRN: Halterner Corona-Patient gestorben – 3 Tote innerhalb 24 Stunden

Die Belastung auf den Intensivstationen der KKRN-Kliniken steigt, Dr. Markus Reidt, Chefarzt im Halterner Sixtus-Hospital, ist besorgt. Innerhalb von 24 Stunden sind drei Patienten gestorben.

In den vier Häusern des Klinikums Ruhrgebiet Nord (KKRN) werden derzeit 38 Covid-Patienten betreut, das sind drei weniger als am 16. April. Dafür liegen inzwischen zwölf Covid-Patienten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser, vier mehr als in der vergangenen Woche.

Innerhalb der letzten 24 Stunden (Stand 20. April) sind außerdem drei an Corona erkrankte Menschen gestorben – zwei im Marienhospital Marl, einer im Sixtus-Hospital. „Drei Tote innerhalb so kurzer Zeit, das ist schon traurig und bemerkenswert“, sagt Dr. Markus Reidt, Koordinator der Intensivstationen im KKRN-Klinikverbund sowie Chefarzt der Klinik für Anästhesie am Halterner Sixtus-Hospital.

Fünf Covid-Patienten im Halterner Krankenhaus

Auf der Intensivstation in Haltern liegen aktuell sieben Patienten, das achte Bett ist seit Dienstag wieder mit einem Corona-Kranken belegt. Darüber hinaus betreuen Mediziner und das Pflegepersonal im Sixtus-Hospital vier weitere an der Pandemie leidende Patienten. Drei davon haben die britische Mutante; alle sind über 50 Jahre alt.

Abermals mahnt Dr. Markus Reidt zur Vorsicht. Von der Politik wünscht er sich eine Vollbremsung. Wohlwissend, dass dies für die Wirtschaft und das soziale Miteinander massive Einschränkungen bedeuten würde. „Aber wir dürfen die gesundheitliche Versorgung der Menschen nicht fahrlässig aufs Spiel setzen. Lebensqualität können wir uns derzeit nicht leisten.“

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.