Kinder dürfen bei der Einrichtung des Klassenzimmers an der Stever mitentscheiden

Treffen am 4. November

Der Lippeverband und die Stadt planen, ein „Blaues Klassenzimmer“ an der Stever zu bauen. Wie der Freiluftlernort aussehen soll, können Kinder, Jugendliche und Interessierte mitentscheiden.

Haltern

, 11.10.2019, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kinder dürfen bei der Einrichtung des Klassenzimmers an der Stever mitentscheiden

Der Pfeil zeigt an, wo an der Stever das Blaue Klassenzimmer entstehen soll. Es liegt hinter den Sportanlagen des TuS Haltern. © Lippeverband

Wie Baudezernentin Dr. Andrea Rüdiger am 26. September im Ausschuss Stadtentwicklung/Umwelt angekündigt hatte, will der Lippeverband in Kooperation mit der Stadt ein „Blaues Klassenzimmer“ an der Stever einrichten. Die öffentliche Auftaktveranstaltung zur weiteren Planung findet am 4. November (Montag) ab 14 Uhr (bis 16.30 Uhr) im Spiegelsaal der Seestadthalle am Lippspieker statt.

Ein Blaues Klassenzimmer besteht im Kern aus einer terrassenförmigen Ufergestaltung mit Natursteinen und ähnelt einem Amphitheater. Durch Treppenstufen entsteht ein Zugang zum Bachlauf, von dem aus das Gewässer mit all seinen Themenfeldern erlebbar wird.

Wichtiges Ökosystem

„Bildungsarbeit spielt für uns als Lippeverband eine große Rolle“, sagt Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender des Lippeverbandes, denn: „Die Lippe und ihre Nebenläufe sehen zwar recht natürlich aus, wurden jedoch jahrzehntelang begradigt und als Industrieflüsse genutzt. Heute renaturieren wir die Gewässer, schaffen neue Lebensräume und wichtige Ökosysteme – das wollen wir gerade den nachfolgenden Generationen vermitteln.“

Lippeverband und Stadt hoffen, dass Schulen, Kindergärten und Organisationen, die sich Umweltthemen widmen, von diesem besonderen Klassenzimmer profitieren.

Anmeldungen sind bis 27. Oktober möglich

Damit das Blaue Klassenzimmer die Wünsche der Nutzer bestmöglich erfüllt, wird mit ihnen gemeinsam die Ausstattung geplant. Beim ersten Treffen werden Interessierte näheres zum Thema erfahren und zu der Stelle an der Stever gehen, wo das Klassenzimmer angelegt werden soll. Vorgesehen ist ein Uferbereich hinter der Stauseekampfbahn.

Interessierte melden sich per E-Mail bis zum 27. Oktober bei Anke Stuhldreier: anke.stuhldreier@plan-lokal.de.

Das Projekt realisiert der Lippeverband gemeinsam mit der Stadt Haltern am See, denn das Klassenzimmer unter freiem Himmel wird immer an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. Die „Blauen Klassenzimmer“, die die Emschergenossenschaft bereits in Gladbeck, Duisburg und Dortmund gebaut hat, sehen in jeder Stadt anders aus. Der, ähnlich einem Amphitheater angelegte, Lernort befindet sich direkt am Wasser und ermöglicht Kindern und Schülern, das Ökosystem Fluss aus der Nähe zu erleben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt