Hunderte Feuerwehrleute zeigen Wissen und Stärke beim Leistungsnachweis in Haltern

dzMit Fotostrecke

Feuerwehrkräfte, nicht nur aus dem Kreis Recklinghausen, sondern bis aus Österreich haben am Samstag ihr Können bei der Leistungsschau in Haltern unter Beweis gestellt.

Haltern

, 22.09.2019, 13:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rund 550 Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreis und darüber hinaus haben sich am Samstag am Halterner Lippspieker getroffen, um ihren alljährlichen Leistungsnachweis zu absolvieren. Dabei zeigten sie in eindrucksvoller Weise ihr Fachwissen und Einsatzbereitschaft. Insgesamt vier Stationen galt es zu bewältigen: den Aufbau eines Löschangriffs, ausgewählte Knotenkunde, einen schriftlichen Teil sowie einen Orientierungslauf.

Bei herrlichem Sonnenschein und annehmen Temperaturen rückten den ganzen Tag verteilt über 60 Gruppen nach und nach an. Beobachtet und angefeuert wurden sie dabei von zahlreichen Angehörigen und Zuschauern.

Bürgermeister aus den Kreisstädten unterstützten Feuerwehren

Auch einige Bürgermeister aus dem Kreisgebiet schauten am Samstag auf dem Sportgelände vorbei und unterstützten ihre Feuerwehren. Auf zwei Bahnen parallel galt es zunächst als Gruppe einen Löschangriff aufzubauen. Eine der insgesamt 61 Gruppe bestand dabei aus neun Feuerwehrangehörigen plus entsprechendem Fahrzeug. Die Positionen innerhalb der Gruppe wurden ausgelost.

In diesem Jahr galt es zwei C-Rohre und ein Schaumrohr vorzunehmen. Das bedeutete, dass alle benötigten Materialen, wie zum Beispiel Schläuche, Strahlrohre und Seile vom Fahrzeug entnommen werden mussten, um dann auf Zeit eine Wasserleitung quer über den Platz zu verlegen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Leistungsnachweis der Feuerwehren in Haltern

Am Samstag fand der Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in Haltern statt.
22.09.2019
/
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau
Der Leistungsnachweis der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Recklinghausen in der Seestadt Haltern.© Bludau

Dabei erfolgte die Wasserentnahme aus einem „offenen Gewässer“ mit Hilfe einer eigenen Saugleitung. Nach dem Ausrollen der B- und C-Schläuche in Richtung Ziel, mussten noch die Schlauchverbindungen geschaffen und Schlauchbuchten als Reserve verlegt werden. Erst dann konnte „Wasser marsch“ gegeben werden und die sogenannten Zielfeuer, das waren bewegliche Klappen, mit Wasser umgeschossen werden. Das Ganze musste mit Strafminuten für Fehler innerhalb von fünf Minuten passieren, ansonsten galt die Gruppe als durchgefallen.

Feuerwehr-Gruppen auch aus Passau und Österreich

Anschließend mussten noch einige Knoten angelegt und in einem theoretischen Teil Fragen aus verschiedenen Themenbereichen beantwortet werden. Außerdem gab es einen Orientierungslauf, bei dem alle Gruppenmitglieder zeitgleich individuelle Zielpunkte auf Zeit ablaufen mussten. Dies alles bewerteten Schiedsrichter, die aus dem gesamten Kreisgebiet kamen. „Es macht jedes Jahr aufs Neue viel Spaß mit dabei zu sein. Gerade die Gemeinschaft, neben einigen älteren Kameraden, sind auch immer wieder Anfänger mit dabei, macht den Reiz aus, anzutreten. Außerdem ist es schön, die vielen Kameraden aus den anderen Wehren zu treffen und sich auszutauschen“, sagte Thomas Bösing vom Löschzug Wulfen.

Die Organisatoren des Löschzuges Haltern Mitte, die seit Jahrzehnten für den Aufbau, sowie die Bewirtung der Veranstaltung verantwortlich sind, hatten alles bestens im Griff. Zusammen mit dem Kreisfeuerwehrverband Recklinghausen war alles gut durchorganisiert. Die Teilnehmer kamen dabei nicht nur aus dem Kreisgebiet Recklinghausen sondern auch aus Bottrop, Mühlheim, Friedrichskoog, Passau und sogar eine Gruppe aus Österreich.

Als Belohnung für eine regelmäßige Teilnahme gibt es je nach Häufigkeit auch verschieden Abzeichen und Urkunden. 79 Mal gab es ein Abzeichen in Bronze als Anerkennung für die erste Teilnahme.

Zahlreiche weitere Abzeichen gab es für:

  • Die 5. Teilnahme: 42
  • Die 10. Teilnahme: 21
  • Die 15. Teilnahme: 11
  • Die 20. Teilnahme: 9
  • Die 25. Teilnahme: 5
  • Die 30. Teilnahme: 3
  • Die 35. Teilnahme: 2

„Mit der diesjährigen Durchführung des Leistungsnachweises sind wir sehr zufrieden. Die einzelnen Gruppen haben sich gut präsentiert und auch den Zuschauern hat es sichtlich viel Spaß gemacht. Das Wetter und die Stimmung waren toll. Es hat alles gut geklappt und vor allem gab es keine Verletzten“, resümierte der stellvertretende Kreisbrandmeister Oliver Wegner.

Großübung unterbrochen

Feuerwehren rücken zu Scheunen- und Zimmerbränden aus

Schon bevor die erste Gruppe um 8:30 Uhr zur Übung antreten wollten, wurden die Vorbereitungen des Leistungsnachweis durch einen Scheunenbrand in Lippramsdorf unterbrochen. Zunächst war in Lippramsdorf ein Kompressor in einer Scheune heißgelaufen und hatte sich entzündet. Das Feuer haben die Löscheinheiten der Feuer- und Rettungswache Haltern samt Rettungsdienst, die Freiwillige Feuerwehr und die Feuerwehr Lippramsdorf schnell unter Kontrolle gebracht. Am Nachmittag kam es dann noch zu einem Zimmerbrand in Haltern-Mitte. Auf der Burbrockstraße musste eine brennende Geschirrspülmaschine gelöscht werden. Im Einsatz waren hier die die Löscheinheiten der Feuer- und Rettungswache Haltern samt Rettungsdienst sowie die Freiwillige Feuerwehr.
Lesen Sie jetzt