Halterner Stausee: Grünes Licht für Segler - rot für StandUp-Paddler

Halterner Stausee

Motorfreier Bootssport ist auf dem Halterner Stausee weiterhin erlaubt. StandUp-Paddling bleibt allerdings verboten. Die Gelsenwasser AG nennt den Grund.

Haltern

, 15.03.2021, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Tag am Halterner Stausee ist wie ein kleiner Urlaub und sorgt für Entspannung.

Ein Tag am Halterner Stausee ist wie ein kleiner Urlaub und sorgt für Entspannung. © Pia Stenner (Archiv)

Sobald die Temperaturen wieder steigen, wird der Halterner Stausee zu einem beliebten Ausflugsziel. Das kann durchaus zu Interessenkonflikten führen, bei denen es um die Bedürfnisse von Touristen und Wassersportlern auf der einen und um den Schutz von Landschaft und Natur auf der anderen Seite geht.

Aus diesem Grund gibt es die sogenannte Gemeingebrauchsverordnung, welche Wassersport-Aktivitäten auf der Halterner Talsperre möglich macht, ihnen aber auch Grenzen setzt. Zur neuen Saison informiert die Gelsenwasser AG darüber, dass diese Verordnung in Abstimmung mit der Bezirksregierung Münster und der Stadt Haltern am See aktualisiert wurde.

Gelsenwasser teilt mit, dass es keine neuen Einschränkungen der Wassersportmöglichkeiten auf dem Stausee geben wird. Segeln, Paddeln im Paddelboot, Tretbootfahren, Baden im Strandbad und Angeln sorgten weiterhin für aktiven Freizeitspaß.

„Fauna und Flora schützen“

„Das gemeinsame Ziel war, die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten auf der Talsperre zu erhalten, gleichzeitig diese Wasserressource für die Trinkwassergewinnung und Fauna und Flora weiterhin umfassend zu schützen“, erläutert Magnus Meckelburg, Leiter des Wasserwerks Haltern bei Gelsenwasser. Aus diesem Grund dürfen StandUp-Paddleboards und Modellboote weiterhin nicht eingesetzt werden. Da Paddleboards vielfach in Ufernähe genutzt werden, sei ihr Einsatz aus Wasser- und Vogelschutzgründen nicht gestattet.

Die Ausgabe der wie immer zahlenmäßig begrenzten Bootsmarken für die Saison 2021 startet ab dem 15. März an den Verkaufsstellen Bürgerbüro, Aquarell, Bootshaus Strandallee und bei den Bootsverleihen. Die ebenfalls limitierten Angelscheine mit einer Gültigkeitsdauer von jeweils zwei Jahren können über die ortsansässigen Angelvereine bei Gelsenwasser beantragt werden.

Lesen Sie jetzt