Halterner Kinderkiste kann noch nicht öffnen - Verein bittet um Spenden

Risikogruppe

Der Laden des Kinderschutzbundes in Haltern, die kunterbunte Kinderkiste, kann zurzeit noch nicht öffnen. Zu groß sei das Risiko für die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Die Kosten laufen weiter.

Haltern

, 06.05.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die kunterbunte Kinderkriste des Kinderschutzbundes bleibt noch geschlossen.

Die kunterbunte Kinderkriste des Kinderschutzbundes bleibt noch geschlossen. © Jürgen Wolter

Die Lockerungen in der Corona-Krise helfen derzeit vielen Geschäften, wieder zu öffnen. Unter strengen Auflagen, was die Hygiene und den Abstand angeht. Der Laden des Kinderschutzbundes an der Muttergottesstiege gehört jedoch nicht dazu. Hier können bedürftige Familien normalerweise dreimal in der Woche Second-Hand-Kleidung und -Spielzeug für ihre Kinder gegen kleines Geld bekommen.

Doch die insgesamt sieben ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Ladens sind alle über 65 Jahre und gehören somit zur Corona-Risikogruppe. „Das Risiko ist uns im Moment einfach zu groß“, sagt Brigitte Neuberth, Vorsitzende des Halterner Kinderschutzbundes. „Wir wissen nicht, ob sich alle Kunden an die Maskenpflicht halten würden und wollen vermeiden, uns in der Hinsicht durchsetzen zu müssen“, erklärt Neuberth.

Spenden werden dringend gebraucht

Viele Kunden brächten zudem auch ihre Kinder mit in den Laden. „Viele von uns können ihre eigenen Enkel zurzeit nicht sehen und wollen auch den Kontakt zu fremden Kindern wegen der Ansteckungsgefahr vermeiden“, sagt Brigitte Neuberth.

Je länger sie nicht öffneten, desto schwieriger werde die Finanzierung des Ladens. „Die Kosten für Miete und Strom laufen weiter.“ Man bekomme das über die Ladeneinnahmen sowieso schon nur mit „Ach und Krach“ gestemmt. Daher bittet der Kinderschutzbund um finanzielle Unterstützung, um das Angebot zu erhalten.

Spenden an: Kinderschutzbund Haltern e.V., Stadtsparkasse Haltern IBAN: DE91 4265 1315 0004 5004 27 Verwendungszweck: Kunterbunte Kinderkiste BIC: WELADED1HAT
Lesen Sie jetzt