Pfadfinder fänden wir gut, meinen Runja, Eric, Sam und Merle und die Mütter Nicole Peters (r.) und Kaatje Kobow. © Jürgen Wolter
Pfadfinder

Halterner Kinder würden gern Pfadfinder werden – aber wo?

Zwei Pfadfinderstämme gab es in Haltern: die Seemöwen und die Seeadler. Aktuell sind aber keine Jugendgruppen mehr aktiv. Das würden vier Kinder und ihre Eltern gern ändern.

Sie würden gern draußen in der Natur was unternehmen, und zwar nicht allein oder nur mit Freunden, sondern gern gemeinsam mit weiteren Kindern und Jugendlichen: Runja (9 Jahre alt), Erik (4), Sam (6) und Merle (6). Die vier Kinder haben nach einer Pfadfindergruppe in Haltern Ausschau gehalten – und keine gefunden.

“Ich finde die Aktivitäten von Pfadfindern gut, habe früher in Marl gewohnt, wo es aktive Gruppen gibt,“ sagt Nicole Peters, Mutter von Merle. „Das Gemeinschaftserlebnis in der Gruppe und die Aktivitäten in der Natur, daran hätten die Kinder Spaß und würden sich gern als Wölflinge anmelden. Aber wir wissen leider nicht wo.“

In Haltern gab es zwei Pfadfinderstämme

Lange existierten zwei Pfadfinderstämme in Haltern: die Seemöwen und der Stamm Seeadler. Die Seemöwen gibt es noch als Vereinigung, aber sie widmen sich heute anderen Aufgaben. Unter anderem engagieren sie sich in Projekten zur Integration von Flüchtlingen oder zur Förderung des Demokratiegedankens. „Pfadfinder-Aktivitäten für Kinder und Jugendliche finden aber nicht mehr statt“, so Vorsitzende Elke Rüdiger.

Die Gründerväter des Stammes Seeadler im Jahr 1951.
Die Gründerväter des Stammes Seeadler im Jahr 1951. © Repro Elke Rüdiger © Repro Elke Rüdiger

Bis 2017 trafen sich noch die Pfadfinder der Seeadler regelmäßig im Paul-Gerhardt-Haus. Aus diesem Jahr stammen die letzten Einträge in ihrem Facebook-Profil. „Heute gibt es aber meines Wissens keine aktiven Pfadfinder mehr in Haltern“, sagt Stadtjugendpfleger Martin Kürten. „Bis vor wenigen Jahren waren sie noch in der Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit (AG 78) vertreten. Aber seit einiger Zeit schon nicht mehr. Nach meinen Informationen fehlt es an Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern, die Jugendfreizeiten und Aktivitäten betreuen könnten.“ Auch die Jugendbildungsstätte Gilwell St. Ludger (in Trägerschaft der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg) bestätigt: „Zurzeit gibt es in Haltern keine aktiven Gruppen.“

Pfadfinderbewegung breitete sich über die ganze Welt aus

Die Pfadfinder sind eine internationale, religiös und politisch unabhängige Erziehungsbewegung für Kinder und Jugendliche, die Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen offensteht. Ziel ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen, damit diese in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen können.

Das erste Pfadfinderlager wurde 1907 von Robert Baden-Powell, einem britischen General, auf der englischen Insel Brownsea Island durchgeführt. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts breitete sich die Pfadfinderbewegung auf der ganzen Welt aus. Sie wurde schon nach wenigen Jahren in drei Altersstufen gegliedert, um altersgerechte Lern- und Erlebnisräume zu schaffen.

Demokratie lernen im Handeln

“Das große Ziel der pfadfinderischen Arbeit ist es, Kinder und Jugendliche zu stärken und sie zu befähigen, ihre Potenziale so auszuschöpfen, dass sie als verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger die Welt mitgestalten können“, schreibt der Ring Deutscher Pfadfinderverbände (RDP) auf seiner Homepage.

Die fünf wichtigsten Pfadfindergruppen in Deutschland sind dort zusammengeschlossen: Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Pfadfinderinnenschaft St. Georg, der Verband Christlicher Pfadfinderinnnen und Pfadfinder und der Bund Muslimischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands.

Pfadfinden ist eine weltweit verbreitete internationale Jugendbewegung.
Pfadfinden ist eine weltweit verbreitete internationale Jugendbewegung. © picture alliance / dpa © picture alliance / dpa

„Learning by doing“, Demokratie lernen im Handeln, Gerechtigkeit leben, Natur und Umwelt, Pfadfinden für alle – so lauten die wichtigsten Prinzipien, die der RDP auf seiner Homepage zusammenfasst.

Pfadfinderstämme können auch von Nicht-Pfadfindern gegründet werden. Unterstützung gibt es zum Beispiel beim Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder unter info@pfadfinden.de. In Marl Sickingmühle gibt es mit der Pfadfinderschaft St. Georg den nächst gelegenen aktiven Pfadfinderstamm.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.