Halterner Kinder erobern den neuen Kindergarten „Kreuz & Quer“

dzAlte Martin-Luther-Schule

60 Kinder strahlten: „Ach, ist das schön hier!“ Am Donnerstag nahmen sie die neue Kita in der ehemaligen Martin-Luther-Schule in Beschlag. Die Stadt regelte gleichzeitig das Parken neu.

Haltern

, 30.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

In der ehemaligen Martin-Luther-Schule am Hennewiger Weg hat die Stadt für rund 1,4 Millionen Euro einen neuen Kindergarten eingerichtet. Der Einzug der Jungen und Mädchen verzögerte sich mehrmals, aber das letzte Versprechen, am 29. Oktober öffnen zu wollen, konnte die Stadt tatsächlich einhalten.

Iris Gilles und weitere elf Erzieherinnen nahmen die ersten 60 Kinder in Empfang. Es folgen am 1. November und am 1. Dezember weitere zehn. Das jüngste Kind ist acht Monate, die ältesten Kinder sind sechs. Die Trägerschaft des Vier-Gruppen-Kindergartens liegt in den Händen des Deutschen Roten Kreuzes.

Das DRK hat sich für das neue Haus einen schönen Namen ausgedacht: DRK-Kita Haltern-Mitte „Kreuz und Quer“. „Es ist zum Einzug nicht alles fertig geworden, hier herrscht noch ein wenig Chaos“, gibt Iris Gilles eine kurze Beschreibung des aktuellen Zustandes. Und dennoch sei der erste Tag super gelaufen.

Stadt entwickelte ein neues Parkkonzept

Direkt angrenzend an den neuen Kindergarten befindet sich - auf dem ehemaligen Schulhof - die Martin-Luther-Kita. Um ein Verkehrschaos zu den Bring- und Abholzeiten zu vermeiden, hat das städtische Ordnungsamt ein neues Parkkonzept erarbeitet.

An den Kindergarten-Tagen ist an der Erlöserkirche das Parken von 7 bis 17 Uhr nur noch für eine halbe Stunde erlaubt.

An den Kindergarten-Tagen ist an der Erlöserkirche das Parken von 7 bis 17 Uhr nur noch für eine halbe Stunde erlaubt. © Elisabeth Schrief

Ordnungsamtsleiter Helmut Lampe betont, dass es genügend Parkplätze rund um die Kindergärten und auch in den Seitenstraßen gebe. Er bittet darum, sich an die Regeln zu halten, beim Parken nicht die Sicht für Fußgänger zu versperren und für das Überqueren der Straße immer den markierten Überweg zu nutzen. Außerdem ist ihm wichtig, dass direkt am Kindergarten die Erlaubnis für ein kurzzeitiges Parken nicht überstrapaziert wird. Die Eltern erhielten eigens ein Faltblatt mit den Informationen dazu.

Künftig gelten fürs Parken folgende Regeln:

  • Zum Bringen und Abholen können Eltern vor dem Kita-Gebäude an der Hennewiger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts kurzzeitig parken.
  • In Fahrtrichtung stadteinwärts können hinter dem Fußgängerüberweg vier Fahrzeuge rechts abgestellt werden.
  • Der kleine Parkplatz seitlich der Kita ist teilweise für die Mitarbeiter reserviert, weitere fünf Pkw können dort montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr für jeweils eine halbe Stunde parken.
  • Neun Parkplätze direkt am Paul-Gerhardt-Haus (Albert-Ferdinand-Leich-Straße) können freitags von 7 bis 17 Uhr jeweils für eine halbe Stunde genutzt werden.
Lesen Sie jetzt