So sah es zum Jahreswechsel 2019/2020 in Halterns Innenstadt aus. In diesem Jahr blieb das Feuerwerksspektakel aus. © Steffi Copper
Silvesternacht

Halterner feierten sehr diszipliniert den Übergang ins neue Jahr 2021

In Haltern wirkten die Straßen in der Silvesternacht wie leer gefegt, es waren wegen des Corona-Lockdowns kaum Menschen unterwegs. Geböllert wurde aber trotz des Verkaufsverbots.

Aus polizeilicher Sicht verlief der Jahreswechsel im Vergleich zu den Vorjahren ruhig. Erst nach Mitternacht kam es im Kreis Recklinghausen erwartungsgemäß zu Einsätzen wegen Ruhestörung und Böllerwürfen. Allerdings nicht in Haltern, wie Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber auf Nachfrage mitteilte.

„In Haltern gab es keine problematische Nacht“, betonte er. Alle hätten sich an die besonderen Regeln gehalten. Geböllert wurde allerdings trotzdem, wenn auch in weit geringerem Ausmaß als sonst zu Jahreswechseln. Die Straßen blieben sauber. Bekanntlich gab es ein grundsätzliches Verkaufsverbot von Feuerwerk vor Silvester. Dabei ging es vor allem darum, die Krankenhäuser von zusätzlichen Patienten zu entlasten.

Die Innenstadt wirkte wie ausgestorben

Gefeiert wurde zu Hause in kleinstem Rahmen. Auf dem Alten Markt, wo sich sonst gerne Menschen zur Begrüßung des neuen Jahres versammeln, blieb es ungewohnt ruhig. „Die Innenstadt wirkte wie ausgestorben“, sagte einer der Akteure der aus dem Alten Rathaus übertragenen Silvesterparty.

Lediglich in Einzelfällen seien auf Kreisebene Verstöße gegen die CoronaSchVO festgestellt worden. Das Zünden von nicht zugelassenen pyrotechnischen Gegenständen „beantwortete“ die Polizei kreisweit in neun Fällen mit Anzeigen. Ansammlungen von größeren Personengruppen in der Öffentlichkeit sind von der Polizei weder in Haltern noch in anderen Städten festgestellt worden.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.