Polizei

Gefährliches Überholmanöver: Kradfahrer in Hullern schwer verletzt

Noch ein Unfall, an dem ein Motorradfahrer beteiligt war: In Hullern ist am Sonntagnachmittag ein 62 Jahre alter Kradfahrer schwer verletzt worden. Er war mit einem Auto kollidiert.
Im Kreuzungsbereich B58/Borkenbergestraße (Bildmitte) ist am Sonntag ein Kradfahrer mit einem Auto zusammengestoßen. © 3D.Ruhr

Bei einem zweiten Motorradunfall in Haltern – diesmal im Ortsteil Hullern – ist am Sonntagnachmittag ein weiterer Motorradfahrer schwer verletzt worden. Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei soll hier aber keine Lebensgefahr bestehen.

Nach Auskunft der Polizei war der 62-jährige Niederländer gegen 16 Uhr auf der Bundesstraße 58 Richtung Haltern unterwegs. Vor ihm fuhr ein 35-jähriger Halterner mit seinem Wagen ebenfalls in Richtung Haltern. Im Kreuzungsbereich Borkenbergestraße wollte der Halterner allerdings abbiegen.

Überholversuch von rechts

Im Moment des Abbiegens versuchte der Kradfahrer dann plötzlich, den Pkw auf der rechten Seite zu überholen, so die Polizei. Es kam zur Kollision.

Hierbei wurde der Niederländer schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Knappschaftskrankenhaus nach Recklinghausen.

Die Bundesstraße 58 war 40 Minuten lang komplett gesperrt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.