Flaesheimer Glasfaser-Kunden ohne Netz - Bauarbeiter sorgen für Ärger

dzErneut kein Empfang

Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Tage ist am Donnerstag in Flaesheim bei Tiefbauarbeiten eine Hauptleitung der Deutschen Glasfaser beschädigt worden. 270 Haushalte sind betroffen.

Haltern

, 16.07.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kunden der Deutschen Glasfaser, die in Flaesheim wohnen, brauchen aktuell ein starkes Nervenkostüm. Nachdem bereits am Dienstag und Mittwoch in zahlreichen Haushalten der Telefon- und Internetanschluss zeitweise lahmgelegt war, ist es auch am Donnerstagmittag wieder zu einer Störung gekommen.

Nach Angaben des Unternehmens waren in allen drei Fällen Tiefbauarbeiten der Grund für die Störung. Bei den Vorfällen am Dienstag und Mittwoch hatten Bauarbeiter an der gleichen Stelle zwei Mal versehentlich die Hauptleitung durchtrennt. Am Donnerstag sei die gleiche Hauptleitung zwar an einer anderen Stelle, aber nur wenige Meter weiter, erneut beschädigt worden. „Das ist wirklich ein sehr außergewöhnlicher und ärgerlicher Fall“, so ein Sprecher.

Jetzt lesen

Mitarbeiter des Unternehmens waren am Nachmittag bemüht, eine alternative Möglichkeit zu schaffen, um die 270 Haushalte in Flaesheim schnellstmöglich wieder ans Netz bringen zu können. Bis zum frühen Abend soll nun eine provisorische Leitung dafür sorgen, dass die Kunden ihren Anschluss wieder wie gewohnt nutzen können. Den Schaden an der unterirdischen Hauptleitung werde man dann ebenfalls schnellstmöglich beheben, so der Sprecher.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt