Festabsagen wegen Corona: Schützen verständigen sich auf neue Termine

dzSchützenvereine

Wegen der Corona-Pandemie können die Schützen in diesem Sommer nicht aufmarschieren. Doch feiern wollen sie trotzdem, auch in Sythen, Flaesheim und Hullern.

Sythen, Hullern

, 28.04.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bis zum 31. August wird es in Deutschland keine Großveranstaltungen geben. Von diesem Verbot sind auch fünf Halterner Schützenfeste und das große Jubiläumsfest in Sythen mit Schützenfest-Nachfeier, Kaiserschießen und Kinderschützenfest betroffen. Als erster Verein sagten die Alt Hamm-Bossendorfer Schützen ihr Fest ab, es folgten Haltern-West, Lippramsdorf-Freiheit und Flaesheim, jetzt trafen auch die Vorstände in Hullern und Sythen Entscheidungen.

Festwirt Balster zeigte sich sehr kooperativ

„Wir tun uns allen keinen Gefallen, wenn wir in diesem Jahr feiern“, sagt Matthias Schwaczkowski, Vorsitzender des Sythener Schützenvereins, ganz realistisch. In einer Videokonferenz am Wochenende diskutierte der Vorstand nicht lange: „Wir verschieben unsere Schützenfest-Nachfeier zum 175-jährigen Bestehen und sind dankbar, dass sich Festwirt Josef Balster sehr kooperativ gezeigt hat.“ Vorgesehen ist jetzt, am 20./21. und 22. August 2021 zu feiern. Die Taufe des Kaiservogels ist für den 2. Mai 2021 geplant. „Seit eineinhalb Jahren planen wir unser Fest, da steckt eine Menge Arbeit drin. Aber wir können unterm Strich alles auf das kommende Jahr übertragen“, berichtet Matthias Schwaczkowski im Gespräch mit der Halterner Zeitung. Er freut sich, dass auch die Band „Valentinos“ ihren Auftritt zugesagt hat.

Das Kaiserpaar der Halterner Schützenvereine Manuel und Anna Püthe wird im Sommer 2021 abgelöst.

Das Kaiserpaar der Halterner Schützenvereine Manuel und Anna Püthe wird im Sommer 2021 abgelöst. © Blanka Thieme-Dietel

An den Bildschirmen haben ebenso die Vorstandsmitglieder des Heimat- und Schützenvereins Hullern zusammengesessen und besprochen, wie es weitergeht. „Wir werden das Schützenfest auf das Jahr 2021 verschieben, danach zwei statt drei Jahre pausieren, um wieder in den alten Rhythmus zu kommen“, erklärte danach Vorsitzender Raimund Schumacher.

Jetzt lesen

Aufgrund des ungewissen Planungshorizonts, ab wann Schützenfeste wieder durchführbar sein werden, schied für den Heimat- und Schützenverein nach Rücksprache ein Ersatztermin in 2020 aus. Ebenso verhielt es sich mit der Option, das Schützenfest 2020 komplett ausfallen zu lassen und erst wieder in 2023 turnusgemäß zu feiern.

Hullerner Vorstand legte Termine für 2021 fest

Georg Bäther, der für die Pressearbeit zuständig ist, fasst die weiteren Überlegungen zusammen: „Das Vorstandsteam hat weitere Optionen geprüft und die dafür erforderlichen Gespräche mit Festwirt, Tanzmusik, Spielmannszug, Blasorchester Hullern geführt.“ Letztlich legte sich der Verein auf folgende Termine fest: 14. März 2021 Offizierswahlen, 5. Juni erster Ausmarsch, 12. Juni zweiter Ausmarsch, 19. Juni dritter Ausmarsch, 25. bis 27. Juni Schützenfest und 22. November Vorstandswahlen. 2022 soll es dann eine Schützenfest-Nachfeier geben.

Neue Schützenfest-Termine

Schützen verschieben auf 2021 und 2022

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten fünf Schützenfeste in Haltern-Mitte und den Ortsteilen sowie eine Schützenfest-Nachfeier abgesagt und neu terminiert werden. Die Vorstände haben sich ausgetauscht und Lösungen gefunden. Die neuen Termine im Überblick:
  • Schützengemeinschaft Haltern-West: 13./14./15./16. August 2021
  • Schützengemeinschaft Lippramsdorf-Freiheit: 17./18. Juni 2022
  • Bürgerschützenverein Alt Hamm-Bossendorf: 10./11./12 Juni 2022
  • Bürgerschützenverein Flaesheim: 4./5./6. Juni 2021
  • Schützen- und Heimatverein Hullern: 25./26./27. Juni 2021
  • Schützenverein Sythen: Schützenfestnachfeier 20./21./22. August 2021

„Dass wir in diesem Jahr unser Schützenfest absagen müssen, hat uns zunächst enttäuscht. Aber wir haben sofort den Ball aufgenommen“, beschreibt Johannes Schulte-Althoff, Vorsitzender des Bürgerschützenvereins Flaesheim. Schließlich habe der Verein eine Verpflichtung den Menschen gegenüber. So hat der Vorstand beschlossen, im kommenden Jahr zu feiern und zwar vom 4. bis 6. Juni und damit ein Wochenende vor der Schützengilde Haltern.

Flaesheimer wollen zurück in den alten Turnus

In Flaesheim ist alle drei Jahre Schützenfest. Um in diesen Turnus zurückzufinden, wird nach 2021 bereits wieder 2023 gefeiert und danach wie gewohnt alle drei Jahre.

Willi Tönnis bleibt ein Jahr länger König in Flaesheim.

Willi Tönnis bleibt ein Jahr länger König in Flaesheim. © Victoria Thünte

Festwirt Josef Balster sei bei den Überlegungen, die der Corona-Pandemie geschuldet sind, für den Verein ein sehr guter Partner. Mit ihm sei man schnell einig geworden, so Johannes Schulte-Althoff. Weitere Details müssten noch geplant werden. Einer hat sich schon fein herausgeputzt: Der Schützenvogel. Er muss jetzt allerdings seine Flügel bis zum nächsten Sommer still halten.

Lesen Sie jetzt