Kirchen in Haltern

Evangelische Gemeinde Haltern plant Gottesdienste unter freiem Himmel

Wegen der hohen Inzidenzzahlen hat die Evangelische Gemeinde Haltern ihre Präsenzgottesdienste in den Kirchen ausgesetzt. Aber gibt es Alternativen.
Am Sonntag findet im Innenhof des Paul-Gerhard Hauses ein Open-Air Gottesdienst statt. © Blossey

Wegen der hohen Inzidenzzahlen hatte die Evangelische Gemeinde Haltern zuletzt keine Präsenzgottesdienste in der Erlöserkirche und in den Gemeindezentren mehr angeboten. Jetzt haben sich die Verantwortlichen aber eine Alternative ausgedacht: In Zukunft sollen häufiger Gottesdienste unter freiem Himmel stattfinden.

Das Presbyterium hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass diese Open-Air-Gottesdienste bis zu einer Inzidenz von 200 möglich sind. Bisher wurden Gottesdienste ausgesetzt, sobald in den vergangenen fünf Werktagen die Inzidenz in Haltern die Grenze von 100 überschritten hatte. Dies gilt auch weiterhin für Gottesdienste im geschlossenen Raum.

Hinweise auf der Homepage

„Bei schlechtem Wetter kann bei einer Inzidenz von 100 bis 200 nicht in den Kirchraum ausgewichen werden“, teilt Diakonin Lena Schäfer mit. Ob die anstehenden Gottesdienste draußen beziehungsweise generell stattfinden, kann man den Hinweisen in der Halterner Zeitung oder auf der Homepage der evangelischen Gemeinde www.egha.de entnehmen.

Die Gottesdienste am Sonntag, 2. Mai, in Haltern und Lippramsdorf finden outdoor statt. Sie beginnen jeweils um 10 Uhr im Innenhof des Paul-Gerhardt-Hauses sowie am Gemeindezentrum Im Hundel in Lippramsdorf. Geleitet werden sie von Pfarrerin Merle Vokkert (PGH) und Claudia Weber.

Lesen Sie jetzt