Erste Langzeitarbeitslose werden bei der Stadt Haltern beschäftigt

Sozialer Arbeitsmarkt

Schon 2014 stimmte die Politik für die Einführung des Sozialen Arbeitsmarkts in Haltern. Nach Erinnerung durch die SPD-Fraktion wird das Konzept jetzt umgesetzt.

Haltern

, 12.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Erste Langzeitarbeitslose werden bei der Stadt Haltern beschäftigt

Das Konzept des Sozialen Arbeitsmarkts wird seit Januar bei der Stadt Haltern umgesetzt. © picture alliance / Jens Büttner/

Seit Anfang des Jahres wird bei der Stadt Haltern das Konzept des Sozialen Arbeitsmarkts umgesetzt. Der Rat hatte sich nach einem Antrag der SPD-Fraktion für das Modell mit fünf Beschäftigungsmöglichkeiten für Langzeitarbeitlose im Bereich der Verwaltung entschieden. Dafür stehen 200.000 Euro zur Verfügung, die aber refinanziert werden.

Am Donnerstag wurde den Ratsmitgliedern berichtet, wie das Konzept angelaufen ist. Das örtliche Jobcenter habe sechs Kandidaten vorgeschlagen. Drei Personen können in eine Beschäftigung aufgenommen werden (Telefonzentrale im Fachbereich Interne Dienste, Tourismus- und Veranstaltungsbereich, EDV im Fachbereich Schule und Sport).

Weitere Einstelllungen sind geplant

Zwei weitere Bewerber haben laut Sozialamt wegen der persönlichen Einschränkungen keine Beschäftigung in Aussicht. Sie hätten einen Schulhausmeister unterstützen oder im Baubetriebshof/Werstoffhof mitarbeiten können. Für diese Bereiche sollen nun zu einem späteren Zeitpunkt Einstellungen erfolgen.

Mit dem sechsten Bewerber würde in Kürze ein Auftaktgespräch erfolgen.

Lesen Sie jetzt