An der Kajüte ist bald Eisstockschießen auf einer Kunsteisbahn möglich. © Agentur
Winter am See

Eisstockschießen: Halterner Gastronomen werben mit besonderem Angebot

„Der Winter naht – und wir erweitern ihn um ein wunderbares Frischluft-Freizeitangebot am Bootshaus Strandallee“, kündigen die Halterner Gastronomen Andreas Kleimann und Christian Zehren an.

In der Stadtmühlenbucht, am Bootshaus Strandallee zwischen den Lokalen „Kajüte“ und „Kombüse“, wird es ab dem 18. November eine Kunsteisbahn geben. Sie soll Gäste zum Verweilen einladen. Und wer Lust hat, kann seine Fähigkeiten beim Eisstockschießen testen.

„Eisstockschießen ist ein tolles Mannschaftsspiel mit Tradition und in der Winterzeit sehr gefragt“, so Andreas Kleimann. Auf der Terrasse der „Kajüte“ werde in wenigen Wochen eine überdachte und somit wetterfeste Kunsteisbahn aufgebaut. Eisstockschießen sei der ideale Spaß, vor allem für kleine Gruppen.

Andreas Kleimann und Christian Zehren (v.l.) wollen dem bevorstehenden Winter mit einer kreativen Idee begegnen.
Andreas Kleimann und Christian Zehren (v.l.) wollen dem bevorstehenden Winter mit einer kreativen Idee begegnen. © Foto: Jürgen Wolter © Foto: Jürgen Wolter

Beim Eisstockschießen versuchen die Mitspieler, ihren Eisstock möglichst nahe an die „Daube“ zu schießen – wer seinen Stock am besten platziert, gewinnt. „Das Eisstockschießen ist dem Curling-Sport sehr ähnlich, aber eine eigenständige Sportart“, erklärt Andreas Kleimann. Die 3,2 kg schweren Eisstöcke sind für jedermann gut zu handhaben – für Kinder sind entsprechend kleinere Eisstöcke vor Ort.

Mehr überdachte Sitzplatzkapazitäten

Natürlich bestehe die Möglichkeit vor und nach dem Spiel in der Kajüte und Kombüse in gemütlicher Runde einzukehren. „Zudem erweitern wir unsere überdachten Sitzplatzkapazitäten in der Segelbucht“, kündigt Kleimann an.

Zwei zusätzliche fünf mal fünf Meter große und beheizbare Zeltpagoden mit Seeblick sollen für kleine Gruppen zur Verfügung stehen. Die Terrasse der Kombüse werde mit transparenter Wetterschutzplane umfasst und beheizt. „Die Eisstockbahn wird mit einem großen Zelt mit Panorama-Fensterfront überdacht und bietet zusätzliche Sitzplätze neben der Eisstockbahn.“

Neben Winter-Specials auf der Getränkekarte wollen die beiden Gastronomen mit dem „Grünkohlwohl“ und der „Schnitzelparade“ auch besondere Speisenpakete anbieten. Kleimann: „Auch individuell zusammengestellte Buffets sind möglich.“

Online-Tickets für die Eisstockbahn, ein erklärendes Video und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite: www.rossini-haltern.de. Ein Kontakt ist ebenfalls per Mail möglich: eisstockbahn@rossini-haltern.de

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite
Daniel Winkelkotte

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.