Eine besondere Sommer-am-See-Reihe 2020 ging am Sonntag zu Ende

dzSommer am See

Cookie and Friends sorgten für einen rockigen Abschluss beim Sommer am See. Die Organisatoren kündigten an: 2021 wird es weitergehen.

Haltern

, 27.09.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zufriedene Gesichter bei den Veranstaltern und ein dickes Lob ans Publikum: So ging am Sonntag die Konzertreihe „Sommer am See 2020“ an der Kajüte zu Ende. Auch unter den besonderen Corona-Bedingungen ging das Konzept auf und selbst das Wetter spielte - entgegen vorheriger Prognosen - wieder mit.

Seit Anfang Juli war an jedem Sonntag eine Band aus Haltern und Umgebung aufgetreten. „Die Künstler haben sich gefreut, mal wieder live spielen zu können, das Publikum hatte Spaß und auch für die Veranstalter war es ein Gewinn“, sagt Christian Zehren vom Rossini/Kajüte-Team, der für die Programgestaltung zuständig war.

Hohe Sensibilität gezeigt

Er begrüßte am Sonntag zusammen mit Benno Schrief, dem Geschäftsführer der Bootshausgesellschaft Strandallee, die Gäste zum letzten Konzert dieses Sommer, beinahe schon zum „Herbst am See“. Beide bedankten sich ausdrücklich beim Publikum, das dazu beigetragen hat, dass die Konzertreihe auch unter Coronabedingungen funktioniert hat. „Alle haben sich sehr diszipliniert verhalten und hohe Sensibilität gezeigt“, so die Veranstalter.

„Ich hatte bei keinem Konzert ein ungutes Gefühl“, ergänzt Christian Zehren im Gespräch. „Es gab keine Ansammlungen draußen und die Leute haben auch aufs Tanzen verzichtet. Das lief wirklich vorbildlich.“ Ein Dank ging auch an die Hafenmeister und das Service-Team der Kajüte, die immer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen gesorgt und die Gäste versorgt hatten.

Cookie Mußmann an Friends (im Hintergrund Gitarrist Albrecht Dörries) sorgten für den rockigen Abschluss beim Sommer am See 2020.

Cookie Mußmann an Friends (im Hintergrund Gitarrist Albrecht Dörries) sorgten für den rockigen Abschluss beim Sommer am See 2020. © Jürgen Wollter

Bei vier Zusatzkonzerten konnten im September noch einmal je 100 Gäste dabei sein, die vielleicht vorher bei der Online-Kartenvergabe nicht zum Zuge gekommen waren. Der Abschluss war auch für Cookie (Mußmann) and Friends noch einmal eine willkommene Gelegenheit, in die Saiten und auf die Tasten zu hauen: Zusätzlich zur Stammbesetzung waren diesmal noch Albrecht Dörries an der zweiten Gitarre und Axel Urban am Keyboard dabei.

Auch 2021 wieder ein „Sommer am See“

Und noch eine gute Nachricht konnte Benno Schrief verkünden: Auch 2021 wird es wieder eine Sommer-am See-Konzertreihe an der Kajüte geben. Möglich wird dies vor allem durch die Unterstützung der Stadtsparkasse Haltern, die bereits vor einigen Wochen angekündigt hatte, wieder als Sponsor dabei zu sein.

Auf den „Sommer am See“ folgt an der Kajüte möglicherweise ein „Winter am See“. „Der hat aber nichts mit Musik zu tun,“ so Christian Zehren, der noch auf die endgültigen Genehmigungen wartet, bevor er mehr verraten will.

Lesen Sie jetzt