Durften fünf Bäume überhaupt gefällt werden?

Bauamt prüft

Kurzen Prozess machte ein Sythener Bürger mit einigen Bäumen auf seinem privaten Grundstück. Am Montag wurden mindestens vier Exemplare aus einer Baumgruppe im Bereich des Brinkwegs entfernt, darunter eine gesunde alte Eiche.

SYTHEN

von Von Silvia Wiethoff

, 10.01.2012, 09:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fünf Bäume wurden in Sythen gefällt. Das Bauamt prüft, ob das rechtens war.

Fünf Bäume wurden in Sythen gefällt. Das Bauamt prüft, ob das rechtens war.

Kiski kündigte an, dass das Bauamt prüfen wird, warum die Bäume weichen mussten. Sollte es sich um gesunde Bäume handeln und der Eigentümer keinen triftigen Grund für die Fällung vorweisen, behält sich die Stadt weitere rechtliche Schritte vor. Maaike Thomas will jetzt beantragen, dass der gesamte kartierte Baumbestand in dem Gebiet des Vorhaben- und Erschließungsplanes auf sein Vorhandensein überprüft wird. Die Bäume seien als Bestandteil der alten Dorfstrukturen besonders schützenswert, betonte Thomas. Um weiteres Roden zu verhindern, fordert sie eine Baumsatzung im Bereich des Bebauungsplanes „Altes Dorf Sythen“. Außerdem wollen die Grünen den Antrag stellen, dass alle festgesetzten Bäume auf Halterner Stadtgebiet mit einem Schild gekennzeichnet werden.

Lesen Sie jetzt