Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß in Lippramsdorf: Autofahrerin war angetrunken

Dorstener Straße

Auf der Dorstener Straße in Lippramsdorf ereignete sich Donnerstag gegen 18.40 Uhr ein schwerer Unfall. Dort stießen in Höhe eines Bauernhofes zwei Pkw zusammen.

Lippramsdorf

, 08.10.2020, 19:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Dorstener Straße in Lippramsdorf stießen zwei Fahrzeuge zusammen, ein Wagen landete im Graben, der Fahrer musste mit schwerem Rettungsgerät befreit werden.

Auf der Dorstener Straße in Lippramsdorf stießen zwei Fahrzeuge zusammen, ein Wagen landete im Graben, der Fahrer musste mit schwerem Rettungsgerät befreit werden. © Guido Bludau

Am Donnerstagabend gegen 18.40 Uhr stießen zwei Pkw auf der Dorstener Straße zwischen Lippramsdorf-Dorf und -Freiheit zusammen. Polizei, Rettungswagen und Feuerwehr waren vor Ort.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schwerer Unfall in Lippramsdorf

Auf der Dorstener Straße ereignete sich ein folgenschwerer Unfall. Rettungs- und Feuerwehrkräfte waren neben der Polizei im Einsatz.
08.10.2020
/
Die 83-jährige Fahrerin dieses Kleinwagens musste von der Feuerwehr befreit werden.© Guido Bludau
Der Unfall ereignete sich gegenüber vom Bauernhof Husmann an der Dorstener Straße zwischen Freiheit und Dorfmitte© Guido Bludau
Die Fahrerin des Audi und ihr 18-jähriger Beifahrer wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.© Guido Bludau
Rettungssanitäter und Feuerwehrkräfte waren neben der Polizei vor Ort.© Guido Bludau
Wie es zu dem schweren Unfall kam, ist noch nicht geklärt.© Guido Bludau
Das Auto der 83-Jährigen wurde völlig zerstört.© Guido Bludau
Die Polizei suchte nach Spuren, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln.© Guido Bludau
Der zerstörte Audi nach dem Zusammenstoß.© Guido Bludau
Viel Feuerwehr war vor Ort, um den Verletzten zu helfen.© Guido Bludau

Die 83-Jährige wurde in ihrem Kleinwagen eingeklemmt und musste mit schwerem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden. Die Insassen des anderen Fahrzeugs - eine 49-jährige Frau und ein 18-jähriger Beifahrer - konnten selbstständig aussteigen, aber auch sie wurden verletzt. Alle drei Unfallbeteiligten kommen aus Haltern. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Dorstener Straße musste während des Rettungseinsatzes und der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei komplett gesperrt werden. Während der Spurensicherung leuchtete die Feuerwehr die Straße aus.

Autofahrerhin war offenbar angetrunken

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 83-jährige Autofahrerin in den Gegenverkehr geraten und deshalb mit dem Wagen der 49-Jährigen zusammengestoßen. Wie sich herausstellte, war die 83-Jährige offenbar angetrunken gefahren. Im Krankenhaus wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. Der Sachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt